Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Konjunktur
Arbeit
Kosten

Osnabrück (ots) - Preis und Qualität Deutschland - Hochlohnland. Diese Schlussfolgerung mag im internationalen Vergleich stimmen, aber die Arbeitskosten in Europa sind generell hoch. Im EU-Ranking steht Deutschland nicht auf einem Spitzenplatz, was der inländischen Wirtschaft bestimmt nicht schadet. Denn die Qualität deutscher Produkte passt im Allgemeinen. Nur über den Bereich Dienstleistungen hört man landauf, landab Beschwerden, weil hier wohl schon jeder einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat. Das fängt bei unfreundlicher Bedienung beim Einkauf an, geht über schlitzohrige Verkäufer für Handyverträge oder Versicherungen und schließt auch die Cafébedienung ein, die den Cappuccino auf den Tisch knallt und dafür auch noch Trinkgeld erwartet. Aber vielleicht kann gerade hier eine bessere Bezahlung Wunder wirken. Denn mit 16,10 Euro bildet das Gastgewerbe im inländischen Vergleich bei den Arbeitskosten das Schlusslicht. Zwar sind die Arbeitskosten in Deutschland 2009 gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozent überdurchschnittlich gestiegen. Doch die Lohnnebenkosten sanken gegenüber den ersten Erhebungen von 2004 sogar um einen auf 32 Euro. Auch das hilft der Wirtschaft und letztlich uns allen. Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: 0541/310 207 Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: