Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kunst
Kunstmarkt

    Osnabrück (ots) - Kleiner Mutmacher

    Die Kölner "Miet-Galerie" ist ein gut gemeintes Signal - mehr nicht. Die Repräsentanz auf Zeit begrenzt Kosten und Risiken, aber sie ist auch zu kurz, um sich wirklich etablieren zu können. Wichtiger als langfristige Wirkungen dürfte der PR-Effekt sein, der vermitteln soll, dass Köln als Standort des Kunsthandels lebendig bleibt.

    Solche Initiativen sind als Mutmacher wohl auch auf die bereits in der Domstadt vorhandene Szene abgestellt. Denn Köln hat als heimliche Hauptstadt des Kunstgeschäfts viel von einstigem Glanz verloren. Berlin wirkt da längst dynamischer. Diesen Befund wird die "Miet-Galerie" natürlich nicht drehen können. Die Kölner müssen sich weiter Gedanken um alle Standortfaktoren machen, die für den Kunsthandel wichtig sind. Immerhin - ein Schaufenster des guten Willens gibt es jetzt.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: