Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Unternehmen
Daimler
Bilanz

    Osnabrück (ots) - Passende Autos fehlen

    Ungewohnt wortkarg gab sich gestern Dieter Zetsche. Der Daimler-Chef hatte ja auch wenig Erfreuliches zu verkünden. Jetzt ist noch mehr als bisher Sparen angesagt. Kurzarbeit kann neuerdings bis zu 18 Monate dauern, und wenn es sein muss, wird Zetsche diese Grenze auch nutzen. Entlassungen kommen nicht infrage, dagegen stehen Abmachungen mit dem Betriebsrat aus besseren Zeiten. Aber alles kommt auf den Prüfstand. Auch der Neubau der Konzernzentrale ist auf unbestimmte Zeit vertagt. Vorstand und Führungskräfte bekommen keine Aufbesserung ihres Salärs, beides wäre auch nicht zu vermitteln gewesen.

    Anders als Massenmarken wie Opel, Ford oder VW profitieren die Schwaben auch nicht vom zarten Pflänzchen Abwrackprämie. Denn die passenden Autos fehlen, und der Smart mit seinen zwei Sitzen ist vielen zu klein. Aber schon munkelt man in Stuttgart von neuen, größeren Smart-Modellen. Hier würde sich eine Zusammenarbeit mit anderen Autobauern anbieten. Genau wie bei BMW. Warum sollen die beiden Premiummarken aus Stuttgart und München in Zukunft nicht enger kooperieren?

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: