Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kunst
Auszeichnungen

    Osnabrück (ots) - Ziemlich ausgekocht

    Rosemarie Trockel hat, was sich viele wünschen - ein echtes Luxusproblem. Sie möchte sich am liebsten ersparen, was ihr doch Jahr für Jahr reiner Quell der Freude sein müsste: der Blick auf die Rangliste des "Kunstkompasses". Dabei braucht sie nicht einmal hinzusehen. Schließlich ist sie seit Jahren auf einen der vorderen Plätze abonniert und genießt damit ein Privileg, das sie Weltstars wie Gerhard Richter und Bruce Nauman gleichstellt. Rosemarie Trockel hat schon verstanden, wie man es in der Kunstwelt richtig macht: Gerade der glühendste Ehrgeiz wird mit einem Eispanzer aus gespielter Gleichgültigkeit ummantelt. Dabei kullert beim "Kompass" niemand einfach nur so das Ranking hinauf. Wer oben steht, ist Könner und ausgekochter Stratege in einem. Das gilt auch für die Trockel, die ihre Triumphe wohl am liebsten im Stillen genießt.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: