Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Gesellschaft
Soziales
Körber-Stiftung

    Osnabrück (ots) - Sehr geschickt

    Erich Kästner hatte ein ganz einfaches Rezept zur Rettung der Welt. Es bräuchte einfach zwölf Weise mit sehr viel Geld, schrieb er in einem seiner lakonisch klaren Gedichte. Die Verantwortlichen der Hamburger Körber-Stiftung kommen diesem Ideal nun nahe - auch wenn sie nicht gleich die ganze Welt aus ihrer Drangsal erlösen, sondern erst einmal nur in Hamburg einen Weg zum Besseren weisen wollen.

    Dafür stellt es die Stiftung jedoch auch denkbar geschickt an. Statt des großen Masterplans favorisiert sie die kleinen Initiativen. Vor allem aber setzt sie auf den Enthusiasmus der Menschen vor Ort, auf ihre Bereitschaft, sich für die eigene Stadt zu begeistern. Das setzt Kräfte frei - viel mehr übrigens, als mit Geld allein zu mobilisieren wären. Auch wenn man deshalb die Initiatoren der Stiftung nicht gleich für weise halten muss: Ein paar kluge Leute sind wohl allemal am Werk.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: