co2online gGmbH

Spielend leicht Energiesparen
Kreative Flashanimationen entstauben trockenes Thema Klimaschutz

Spielend leicht Energiesparen / Kreative Flashanimationen entstauben trockenes Thema Klimaschutz
"Spielend leicht Energiesparen, CO2-Waage von Max Schäfer". Quelle: co2online gGmbH Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/co2online gGmbH"

Berlin (ots) - Welcher CO2-Typ bist Du? Wie richtest Du Deine Wohnung am energiesparendsten ein und was verursacht mehr CO2, ein Kilogramm Butter, ein Waschgang oder eine Autofahrt von Stuttgart nach Frankfurt und zurück? Antworten liefern vier ausgewählte Flashanimationen auf www.klimaklicker.de, die Studenten der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin in Kooperation mit der Kampagne: "Klima sucht Schutz" entwickelt haben. "Viele Wege führen zum Energiesparen. Die Spiele zeigen Klimaschutz, so wie ihn die Studenten als Herausforderung begreifen und kreativ in ihrem Alltag umsetzen", erklärt Steffi Saueracker, Projektleiterin der Klimaschutzkampagne. Studentin Linda Radkau, 28 Jahre lässt die Kilos schmelzen: "Meine Animation "Deine CO2-Diät" führt auf humorvolle Weise an die CO2-Problematik heran. Spieler erfahren, wie viele Klimakalorien je nach Lebensstil allein während eines Tages anfallen und welche Möglichkeiten sie haben, ohne großen Aufwand ihr Klimagewicht zu reduzieren."

Vergleichen, entscheiden, zuhören

Die Studenten Thomas Bielich (26 Jahre) und Francis Weber (30 Jahre) helfen mit ihrem Spiel "Dein CO2-Haushalt" jedem, der sich seine Wohnung energiesparend einrichten möchte und zeigen, was das Ausschalten des Standby wirklich bringt. Mit der "CO2-Waage" von Max Schäfer (24 Jahre) kann die verursachte CO2-Menge verschiedener Lebensmittel, Gegenstände und Verkehrsmittel miteinander verglichen werden und Thorgen Bloch (23 Jahre) spricht in "Was kannst Du für Dein Klima tun?" den Nutzern persönlich in ihr CO2-Gewissen.

Abstimmen und Gewinnen auf www.klimaklicker.de

Noch bis zum 30. November kann für die persönliche Lieblingsidee geklickt und Energiesparendes gewonnen werden. Außerdem gibt das Klimaschutzportal Antworten auf die Fragen, warum zuviel Fleisch Käse ist, warum an "Wer bremst verliert" etwas Wahres dran ist und wie man eine weiße Weste bekommt. Praktische Dinge wie die erste eigene Strom- und Heizkostenrechnung werden genauso erklärt wie Hintergründe zur aktuellen Klimaveränderung und ihre Folgen. Die Website: www.klimaklicker.de ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne "Klima sucht Schutz".

Bildmaterial zum Projekt kann unter www.klima-sucht-schutz.de/klimaklicker_motive.html herunter geladen werden.

co2online gemeinnützige GmbH

Die Beratungsgesellschaft co2online gemeinnützige GmbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie über 700 Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik motiviert sie den Einzelnen, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen - und dabei Geld zu sparen! co2online ist Projektträger der Kampagne "Klima sucht Schutz" ( www.klima-sucht-schutz.de ), gefördert vom Bundesumweltministerium.

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW)

Die FHTW ist mit beinahe 10.000 Studierenden Berlins größte Fachhochschule; mit rund 50 Studiengängen in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik Kultur und Gestaltung ist sie gleichzeitig die vielfältigste. Die Flashanimationen entstanden im Studiengang Kommunikationsdesign unter der Leitung von Prof. Thomas Born.

Pressekontakt:

co2online gemeinnützige GmbH
Steffi Saueracker
Projektmanagerin Medien
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin
Tel.: 030 2102186-15
Fax: 030 2102186-60
Email: steffi.saueracker@klima-sucht-schutz.de
Internet: www.klima-sucht-schutz.de

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: co2online gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: