SodaStream

SodaStream und die Beduinenstadt Rahat in Israel kündigen Hilfe für syrische Asylsuchende an

Tel Aviv, Israel (ots) - SodaStream International Ltd. (NASDAQ: SODA), der weltweit führende Hersteller und Vertreiber von Wassersprudlern, und Talal Al-Krenawi, Bürgermeister der Beduinenstadt Rahat im Süden Israels, haben ihre Hilfe bei der sofortigen Unterbringung von Flüchtlingen aus Syrien angekündigt, die Zustimmung der israelischen Behörden vorausgesetzt. SodaStream und Rahat können 1.000 Personen oder bis zu 200 Familien unterbringen und wollen ihnen dadurch die Möglichkeit bieten, ein neues Leben in Israel zu beginnen.

Der Flüchtlingsstrom aus dem kriegsgebeutelten Syrien wird bereits jetzt als eine der bedeutendsten humanitären Krisen vor den Toren Europas seit dem Zweiten Weltkrieg beschrieben. Birnbaums und Al-Krenawis Anstrengungen sollen eine laute und klare Aufforderung an die Gemeindeführer und die globale Wirtschaftswelt sein, die Asylsuchenden zu unterstützen.

"Als Sohn eines Holocaust-Überlebenden weigere ich mich, die stetig wachsende menschliche Tragödie kurz hinter der syrischen Grenze zu beobachten und nichts zu tun", sagt Birnbaum: "So wie wir immer unser Bestes getan haben, unsere palästinensischen Brüder und Schwestern in der West Bank zu unterstützen, ist es nun an der Zeit für die lokale Wirtschaft und die Lokalpolitiker, die syrische humanitäre Krise anzugehen und die Initiative zu ergreifen, Bedürftigen zu helfen. Wir können nicht erwarten, dass unsere Politiker die gesamte Last der Bereitstellung von Hilfe für die Flüchtlinge alleine tragen."

Al-Krenawi ist der Bürgermeister von Rahat, eine Stadt mit 67.000 Einwohnern und die größte Beduinenstadt der Welt. Momentan sind rund 30 Prozent der 1.100 Angestellten der nahegelegenen SodaStream Fabrik Bewohner von Rahat.

"Wir genießen einen progressiven, urbanen Lebensstil in Rahat. Dennoch haben wir unsere Kultur und unsere Stammestraditionen nicht aufgegeben", so Al-Krenawi. "Die Würde des Menschen und die Gastfreundschaft sind zentrale Werte in unserer Kultur und wir werden dem Leiden anderer nicht mit Gleichgültigkeit begegnen. In dieser ersten Phase werden wir in der Lage sein, 1.000 Flüchtlinge aufzunehmen. Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit SodaStream planen wir in Zukunft dann auch weitere Hilfen. Wir hoffen, dass die Regierung uns bei diesen gemeinsamen Anstrengungen unterstützen wird."

Über SodaStream

SodaStream® ist eine Marke der SodaStream GmbH mit Sitz in Bad Soden. Sie gehört zur internationalen SodaStream Gruppe. 1994 brachte das Unternehmen den ersten Trinkwassersprudler in Deutschland auf den Markt. Außer im heimischen Markt vertreibt der NASDAQ-notierte Weltmarktführer seine Produkte in 45 weiteren Ländern. Weltweit sprudeln bereits mehr als sieben Millionen Haushalte ihre Getränke mit SodaStream selbst. Jährlich werden mit SodaStream 1,5 Milliarden Liter Trinkwasser zu Hause aufgesprudelt. Dank moderner Wassersprudler mit spülmaschinenfesten Glaskaraffen und vielfältigen Innovationen im Getränkebereich ist SodaStream seit Jahren Marktführer auf seinem Gebiet. Die Produkte wurden bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem durch Stiftung Warentest und Öko-Test.

Weitere Informationen stehen unter www.sodastream.de und www.facebook.com/SodaStreamDeutschland zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Deutscher Pressestern Public Star
Bierstadter Straße 9 a, 65189 Wiesbaden, Germany
Benno Adelhardt, E-Mail: b.adelhardt@public-star.de
Tel.: +49 611 39539-20 / Fax: +49 611 301995

Original-Content von: SodaStream, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SodaStream

Das könnte Sie auch interessieren: