ZTE Deutschland GmbH

CCIDs aktueller 3G-Marktbericht sieht ZTE in eindeutiger Führungsposition in China

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - - Das Unternehmen spielt eine Schlüsselrolle beim Aufbau neuer lokaler G3-Netze

CCID, ein etabliertes Marktforschungsunternehmen in China, hat kürzlich in einem Branchenbericht mit dem Titel "Local Vendors Stand out in China's 3G Equipment Market" ("Lokale Anbieter nehmen führende Position auf Chinas Markt für 3G-Ausrüstungen ein") aufgezeigt, dass der rasante Aufbau von 3G-Netzwerken in China bis Mitte dieses Jahres letztendlich zur Schaffung von etwa 660.000 3G-Trägerfrequenzen führen wird. Dadurch wird China zum Land mit dem grössten ausgebauten 3G-Netzwerk der Welt.

Dem Bericht zufolge wird sich die Gesamtheit der 3G-Trägerfrequenzen in China unter den drei grössten Telekommunikationsfirmen auf dem Festland aufteilen - im TD-SCDMA-Netzwerk von China Mobile werden über 300.000 3G-Trägerfrequenzen geschaffen, China Unicom wird etwa 200.000 UMTS-Trägerfrequenzen einrichten, während der Rest auf den CDMA2000-Netzaufbau von China Telecom entfällt.

CCID, eine Marktforschungsfirma, die sich während der letzten beiden Jahrzehnte auf Chinas IT-Entwicklung spezialisiert hat, präsentierte in dem genannten Bericht ebenfalls Zahlenmaterial über die Branche, in dem der Marktanteil der führenden Anbieter von 3G-Ausrüstungen aufgeschlüsselt wird. ZTE führt dabei die Liste der Anbieter von 3G-Ausrüstungen in China mit einem Anteil von 29,3 % an, gefolgt von Huawei mit einem Anteil von 21,9 %. Zu den weiteren Anbietern, die Betreiber bei der Schaffung von 3G-Trägerfrequenzen unterstützt haben, gehören Datang, Ericsson, Nokia-Siemens und Alcatel-Lucent.

Für eine vollständige Darstellung des Marktanteils je Anbieter wird auf http://www.prnasia.com/sa/2009/03/11/200903111204.jpg verwiesen.

Der Erfolg von ZTE und Huawei bei der Bereitstellung von Lösungen für 3G-Ausrüstungen in China bestätigt darüber hinaus die Beobachtung von CCID, dass einheimische Anbieter von 3G-Ausrüstungen, die TD- und CDMA-Lösungen liefern, gegenüber anderen Anbietern einen Wettbewerbsvorsprung haben. CCID betonte in Rahmen des Berichts ebenfalls, dass die aktive Mitwirkung von ZTE und Huawei beim Ausbau der 3G-Netzwerke von China Unicom und China Telecom ein Beweis ihrer überzeugenden Fähigkeit sei, die Betreiber beim Aufbau grossangelegter WCDMA- und CDMA2000-Netzwerke zu unterstützen.

Der Bericht unterstreicht ausserdem den wettbewerbsfähigen Preis von Chinas einheimischer 3G-Technologie. Dies stellt ein entscheidendes Merkmal dar, das angesichts der gegenwärtigen globalen Finanzkrise, in der die meisten Betreiber nach kostengünstigen technologischen Optionen suchen, für internationale Betreiber - insbesondere jenen in Europa und in den USA - hohe Attraktivität besitzt.

Gemäss dem CCID-Bericht gehört ZTE auf dem Gebiet der UMTS-Technologie zusammen mit Huawei und Ericsson zu den drei führenden Anbietern.

Kontakt: ZTE Corporation Margrete Ma Tel.: +86-755-2677-5207 E-Mail: ma.gaili@zte.com.cn Romy T. Arambulo / Ada Ho Edelman PR Tel.: +852-2837-4727/+852-2837-4747 E-Mail: romy.arambulo@edelman.com / ada.ho@edelman.com

Pressekontakt:

Margrete Ma von ZTE Corporation, +86-755-2677-5207

Original-Content von: ZTE Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZTE Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: