real,- SB-Warenhaus GmbH

real,- definiert Einkaufsleitlinie für mehr Tierschutz
Maßnahmen und Ziele für die Verbesserung von Tierschutzbedingungen festgelegt

Mönchengladbach (ots) - Der Tierschutz bildet einen sehr wichtigen Bestandteil der Unternehmenspolitik und Beschaffungsstrategie von real,-. Es entspricht daher den Unternehmensgrundsätzen, ausschließlich Produkte tierischer Herkunft zu vermarkten, bei denen Tiere artgerecht gehalten und geschlachtet werden. Aus diesem Grund spielen nicht nur hohe Qualitätsstandards und Auditierungsprozesse eine wichtige Rolle, sondern auch eine selbstverpflichtende Einkaufsleitlinie, in der verbindliche Aussagen formuliert sind. "Die Einkaufsleitlinie Tierwohl schafft den Rahmen für unser unternehmensweit einheitliches Verständnis zum Thema Tierwohl und Tierschutz. Wir verfolgen das Ziel, die Haltungsbedingungen von Tieren für die Produktion von Food- und Non-Food-Artikeln nachhaltig zu verbessern", sagt real,- Co-CEO Patrick Müller-Sarmiento.

So arbeitet real,- gemeinsam mit Lieferanten fortlaufend an einer Vielzahl von Maßnahmen entlang der Lieferkette, um zu einer Verbesserung des Tierschutzes beizutragen. Dazu zählt, dass real,- nur noch Erzeugerbetriebe als Lieferanten akzeptiert, die sich den strengen Anforderungen und damit auch den laufenden, regelmäßigen Kontrollen und Audits verpflichtet haben. Darüber hinaus beteiligt real,- sich aktiv an Tierschutzinitiativen und unterstützt diese. Hierfür steht das Hypermarkt-Unternehmen in engem Kontakt mit Tierschutzorganisationen und anderen NGOs. Zudem ist real,- Gründungsmitglied der Anfang 2015 gestarteten Initiative Tierwohl.

Ziele der Einkaufspolitik

Zu den Zielen der Einkaufspolitik zählt unter anderem die kontinuierliche Ausweitung des Sortiments mit Standards, die zu verbesserter Tierhaltung beitragen, wie zum Beispiel das Logo "Nature and respect" und das Label des deutschen Tierschutzbundes "Für mehr Tierschutz". Darüber hinaus sollen die Aufzuchtbedingungen von Tieren durch Projekte verbessert werden. Vor diesem Hintergrund setzt sich real,- unter anderem zum Ziel, zu einer Verbesserung der Milchviehhaltung beizutragen und sich für die Vermeidung des Schnabelkürzens von Legehennen einzusetzen. Bereits seit Anfang 2015 bietet real,- Schaleneier von Legehennen an, deren Schnäbel nicht gekürzt wurden. Ein weiteres wichtiges Projekt ist die Verbesserung der Kaninchenhaltung. Im Sinne des Tierschutzes verkauft real,- seit 2011 nur noch Kaninchen aus Bodenhaltung. Zusätzlich hat real,- Kriterien entwickelt, die Produzenten bei der Aufzucht und Haltung von Kaninchen einhalten müssen. Diese Kriterien umfassen u.a. detaillierte Anforderungen an die Besatzdichte, den Auslauf, Beschäftigungsmaterial, Gruppenhaltung und die Fütterung von Kaninchen. Für sein vorbildhaftes Engagement erhielt real,- 2015 von der britischen Tierschutzorganisation "Compassion in world farming" die Auszeichnung "Good Rabbit Commendation".

Bereits heute schließt real,- Produkte, die unter unzureichenden Tierschutzbedingungen produziert werden, konsequent aus seinem Sortiment aus. Hierzu zählen unter anderem Produkte aus Lebendrupf und Stopfmast, Produkte aus Merino Wolle, bei deren Erzeugung die sogenannte Mulesing Methode verwendet wurde, Pelzprodukte, Rohstoffe von exotischen Tieren sowie kosmetische Produkte, die an Tieren getestet wurden oder die Nerzöl enthalten.

Zusätzlich sollen auch die Kunden für ein verantwortungsvolles Einkaufsverhalten sensibilisiert werden, indem real,- unter anderem das Thema Tierschutz sowie pflanzliche Alternativen zu Tierprodukten aktiv thematisiert.

real,- Eigenmarken überzeugen nachhaltig

real,- verkauft seit letztem Jahr Heumilch unter der Eigenmarke real,- Quality. Diese Milch wird ohne gentechnisch veränderte Futtermittel produziert. Zudem erhalten die Milchkühe anstelle von Silage, ausschließlich Heu und frisches Grünfutter. Die Kühe werden in offenen Laufställen mit Liegeplätzen gehalten. In der Zeit, in der die Kühe trockenstehen, werden sie auf der Weide gehalten. Dies trägt zu einer Verbesserung der Haltungsbedingungen von Milchkühen bei.

Darüber hinaus hat real,- sich zum Ziel gesetzt, die Haltungsbedingungen von Legehennen nachhaltig zu verbessern. Vor diesem Hintergrund bietet real,- bereits seit 2009 ausschließlich Schaleneier aus alternativen Haltungsformen und mit KAT Zertifizierung an. Zusätzlich enthalten alle Eigenmarkenprodukte, mit einem relevanten Ei-Anteil von einem Prozent ausschließlich Eier aus alternativen Haltungsformen.

Die Umsetzung der Einkaufspolitik wird regelmäßig überprüft und die Leitlinie kontinuierlich weiterentwickelt.

Die kompletten Einkaufsrichtlinien sind hier zu finden: http://ots.de/hrHic

Pressekontakt:

real,- SB-Warenhaus GmbH
Unternehmenskommunikation real,-
Reyerhütte 51, D-41065 Mönchengladbach
E-Mail: presse@real.de
Telefon: +49(0)2161 403-826
Telefax: +49(0)2161 403-270-826
Original-Content von: real,- SB-Warenhaus GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: real,- SB-Warenhaus GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: