Comtainment GmbH: Wunderbarer Hessentag in Frankfurts Festhalle (BILD)

Wunderbarer Hessentag in Frankfurts Festhalle (BILD)

   | 

Frankfurt a. M. (ots) - Für Hessens Pferdesportler ist der Auftakt des Internationalen Festhallen Reitturniers ein echtes Highlight. "Jeder hat es mir gesagt, dass es Freude macht und wirklich etwas Besonders ist," freute sich Ann Kathrin Linsenhoff, Veranstalterin des Internationalen Turniers in Frankfurt. Den Hessentag eroberten Spring- Vielseitigkeits- und Dressurreiter, Vereine und Reiteleven und die Aufregung war in manchem Gesicht ganz deutlich abzulesen. Das Indoor-Championat der hessischen Springreiter im Preis der Nürnberger Versicherungsgruppe wurde eine Beute des 47 Jahre alten Springreiters Michael Most. Der Mann aus Guxhagen pilotierte den acht Jahre alten Holsteiner Hengst Contrast schnurstracks in 39,86 Sekunden durch die Siegerrunde, ohne Fehl und Tadel. "Das Pferd ist vorsichtig und vermögend und er ist gut ausgebildet," unterstrich der neue Indoor Champion mit einem gewissen Stolz. Klar, dass der Sieg in der Festhalle hoch willkommen war: "Frankfurts Halle hat eine besondere Atmosphäre, so ist keine andere Halle. Und dann trifft man ja auch immer ganz viele Leute ...."

Bejubelt und gefeiert wurde die RSG Fasanenhof. Das Team der Reitsportgemeinschaft gewann die Mannschaftsdressurprüfung Kl. A*. In der Besetzung Elke Eger/ My Way, Moritz Eger/ Gonzo, Jana Hamann/ Doublette und Alya Menk/ Charlie Brown DR kam das Dressur-Dreamteam auf 15,50 Punkte.

Das USG Indoor-Cross-Country verlief erwartet schnell und temperamentvoll und sah am Ende Josefa Sommer vom RV Gut Waitzrodt ganz vorn. Die 29-jährige, die 2012 auch zum hessischen Siegerteam im Bundeswettkampf Vielseitigkeit zählte, pilotierte den zehn Jahre alten Halbblüter Hamilton in 62,15 Sekunden ins Ziel der Indoors-Vielseitigkeit und erwies sich damit als unschlagbar gut.

Die Finalisten des Nürnberger Burg-Pokals eröffneten das Internationale Festhallen Reitturnier und eine junge Frau, die erstmals dieses Finale bestreitet, gewann die Einlaufprüfung mit Burlington. Charlott-Maria Schürmann, Studentin aus Gehrde und ehedem auch Europameisterin, gewann mit 75,85 Prozent den Prix St. Georges Special. Burlington ist neun Jahre alt und übrigens ein Sohn des Dressurpferde-Machers Breitling W. Klar, das Charlott über das ganze Gesicht strahlte......

Ergebnisübersicht:

NÜRNBERGER BURG-POKAL -Einlaufprüfung - Prix St. Georges Special: 1. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde) mit Burlington, 75.854 Prozent; 2. Kathleen Keller (Harsefeld) mit Desperados, 73.024; 3. Uta Gräf (Kirchheimboladen) mit Damon Jerome NRW, 72.976; 4. Ingrid Klimke (Münster) mit Dresden Mann, 72.683; 5. Jan-Dirk Gießelmann (Barver) mit Real Dancer, 71.756; 6. Dorothee Schneider (Farmersheim) mit UllrichEquine's St. Emilion, 71.561;

Preis der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe - Indoor Championat der hessischen Springreiter - Springprüfung Kl. S** mit Siegerrunde: 1. Michael Most (Guxhagen) mit Contrast, 0.00/39.86 Fehler/Sekunden; 2. Franziska Baum-Gundlach (Hofheim-Wallau) mit For Edition, 0.00/40.06; 3. Angelina Herröder (Büttelborn) mit Barbou de Ruet, 4.00/38.45; 4. Marcus Wenz (Hofheim) mit Adjely el Rex, 8.00/41.36; 5. Sophia Haschlar (Haina) mit Ernie, 23.00/55.83; 6. Elliott Gordon (Dietzenbach) mit No Doubt, 4.00/51.84;

Preis der Dieter Hofmann Stiftung - Finale I - Stil-Springprüfung Kl. M**: 1. Max Nieberg (Homberg) mit Aaron, 8.5 Wertnote; 2. Jessica Karry (Hochheim) mit Worldwide B, 8.2; 3. Alina Boll (Rodgau) mit Conlaweda, 7.7; 3. Darline Eisenmenger (Niederzeuzheim) mit Charity, 7.7; 5. Christiane Hoffmann (Hünstetten) mit Courageous 7.6; 6. Dorothee Rininsland-Schröder (Bad Zwesten) mit Carlos S, 7.5;

ST-Masters Finale 2012: Trainer - präsentiert durch die Familien Roth, Pistner, Mettenheimer, Willers-Kronenhof und Kippert, Wertungsprüfung für das Teamfinale - Dressurprüfung Klasse S*: 1. Thomas Wagner (Bad Homburg) mit Weydens Welt, 67.01 Prozent; 2. Ralf Hartmann (Dietzenbach) mit Da Vinci, 64.29; 3. Rena Fraikin (Frankfurt) mit Rotwelsch, 61.22; 4. Susanne Biederbeck-Brodhecker (Riedstadt) mit Caro 59.91;

ST-Masters Finale 2012: Schüler, präsentiert durch die Familien Roth, Pistner, Mettenheimer, Willers-Kronenhof und Kippert, Wertungsprüfung für das Teamfinale - Dressurprüfung Klasse M: 1. Ella-Alea Maulhardt (Offenbach) mit Don Gasparo, 66.93 Prozent; 2. Giulia Gasztecki (Rheinheim) mit Vom Feinsten, 66.21; 3. Lisa Charlene Distler (Dreieich) mit Holsteins Dorian, 62.97; 4. Isabel Auer (Bad Homburg) mit Carinjo 61.53;

NÜRNBERGER BURG-POKAL der hessischen Junioren - Finale 2012 Komb. Dressur- /Springwettbewerb Kl. E: 1. Pauline Petruschke (Bad Salzschlirf) mit Rude Sunshine, 8.3 Wertnote; 2. Johanna Weidling (Aschaffenburg) mit Merlin, 7.6; 3. Carolin Quasnitza (Grävenwiesbach) mit Marvellous Simon, 7.5; 4. Celina Müller (Mücke) mit Merlin, 7.4; 4. Paula Heinrich (Marburg) mit Armani, 7.4; 6. Lea Koob (Weinheim) mit Top Cesar Pavarotti, 7.3;

USG-Indoor-Cross Country, Springprüfung Kl. L über Naturhindernisse: 1. Josefa Sommer (Immenhausen), mit Hamilton, 62.15 Sekunden; 2. Jerome Robine (Darmstadt) mit Csillag, 63.45; 3. Johanna Fahle (Twistetal) mit Farina, 64.28; 4. Julia Schwanbeck (Birstein) mit Black Vip, 65.92; 5. Marie Christin Heß (Neuenstein) mit Gamina, 76.08; 6. Alexandra Kurbel (Rüsselsheim) mit Trick R Treat, 80.03;

Preis des PFERDESPORT Journals, Teamspringprüfung Kl. L/M/S: 1. Philipp Brodhecker (Riedstadt) mit Capitano, 0.00/43.17 Fehler/Sekunden; 1. Angelina Herröder (Büttelborn) mit Pico's Boy, 0.00/55.74; 1. Heike Hofmann (Biebesheim) mit Quastor du Moulin, 0.00/54.32; 2. Ferdinand Kähn (Kaufungen) mit Hermine, 0.00/53.18; 2. Marie Luisa Most (Guxhagen) mit Clarissa, 0.00/41.60; 2. Michael Most (Guxhagen), Gladstone van de Trimbachhoeve mit 0.00/60.33; 3. Dorothee Rininsland-Schröder (Bad Zwesten) mit Chara S, 0.00/41.52; 3. Kai Schrammel (Borken) mit Herzog TSF, 0.00/59.04 3. Shari Zey (Runkel) mit Cicero, 0.00/56.87; 4. Karl-Georg Schäfer (Hofheim) mit Why not, 0.00/62.04; 4. Harald Wolf (Oberursel), Forrest Gump mit 0.00/56.35; 4. Tessa Dressendörfer (Wiesbaden) mit Collinetta, 0.00/40.18; 5. Ulrich Hensel (Altenstadt) mit Rashida, 0.00/43.44; 5. Frank Lugge (Bruchköbel) mit Carrygo, 0.00/59.96; 5. Angela Rieden (Frankfurt) mit Levistos Lenya, 0.00/58.89; 6. Andre Weber (Weilburg), Parodie mit 0.00/62.13; 6. Mareike Winkler-Harth (Wetzlar) mit Carlino, 0.00/61.45; 6. Loren Hähner (Burbach) mit Adrenalin, 0.00/41.23;

Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis: 1. Alicia Löffler (Breuberg) mit Hamara vom Breuberg, 8.5 Wertnote; 2. Lena Reifschneider (Nidderau) mit Feriano, 8.3; 3. Kim Schrecker (RFV Bad Soden) mit Beka's Royal, 8.0; 4. Branca Schwabe (RSG Reichelsheim-Blofeld) mit Flying Steps, 7.9; 5. Jule Diegel (Darmstädter) mit Walentina, 7.8; 6. Lisa Gutermuth (Schlitz) mit Helena, 7.7; 6. Alicia Nau (RFV Wiesbaden-Erbenheim) mit Snoopy, 7.7; 6. Svenja Hartmann (Rimbach) mit Cortino, 7.7; 6. Janik Rauch (Neustadt) mit Pünktchen, 7.7;

Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis: 1. Alice Katja Lückel (Wehrheim) mit Mondy, 8.2 Wertnote; 2. Katharina Geißler (Babenhausen) mit Don't forget me, 8.0; 3. Lisa Walther (Odenwäld.RV Erbach e.V.) mit Biene, 7.9 4. Susnne Simone Pfaff (RFV Babenhausen e.V.) mit Schätzchen, 7.8; 5. Kim Viola Stöbener (Staufenberg) mit Celina W, 7.7; 6. Ann-Katrin Fendler (Frankfurt) mit Cosma, 7.6; 6. Tim Tiller (Fernwald) mit Black Morrus, 7.6;

Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis: 1. Lea-Marie Mäser (RV Gut Waitzrodt e.V.) mit Turforst Mon-Ami, 8.3 Wertnote; 2. Lara Schneider (Wiesbaden) mit Baricello, 8.2; 3. Amelie Kunkel (Langenselbold) mit Playback, 8.1; 4. Lara Marie Hill (Antrifftal) mit Nic`s Nessesita, 8.0; 5. Emely Keiler (RFV Trebur e.V.) mit Lorenzo, 7.9; 6. Celina Brendler (RFV Wolfskehlen e.V.) mit Cayenne, 7.8; 6. Jacqueline Häußer (RSG Fasanenhof e.V.) mit Aladdin, 7.8; 6. Kira Gräbe, (RFV Wiesbaden-Erbenheim e.V.) mit Best Schwupp-di-wupp, 7.8;

Reiterwettbewerb - Linsenhoff-Förderpreis: 1. Celina Fee Sorger (RFV Kaufunger Wald) mit Smoky, 8.5 Wertnote; 2. Franziska Wichmann (Pfungstadt) mit Delice, 7.8; 3. Isabel Müller (RFV Kirberg e.V.) mit Something Special, 7.7; 3. Feliza Netz (RV Wäldershausen 1990) mit Akatenao, 7.7; 5. Isabelle Dülffer (RSG Fasanenhof e.V.) mit Nanchos Noelle2007, 7.6; 5. Fabienne Ruppert (Gudensberg), mit HB Daim, 7.6;

Infos, Starterlisten und Ergebnisse und Impressionen gibt es online auf der Website www.reitturnier-frankfurt.de

Pressekontakt:

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag der Firma PST - Paul 
Schockemöhle Marketing GmbH. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an 
Andreas Kerstan unter der Rufnummer 04307 827970. 
Frankfurt, 13. Dezember 2012