Erstes Weltcupfieber mit hoher Temperatur in Hannover

Erstes Weltcupfieber mit hoher Temperatur in Hannover
Achtung: Im Anhang erhalten Sie ein Foto von Boyd Exell. Die Verwendung ist an die Nennung des Fotografen Karl-Heinz Frieler gebunden und nur im Zusammenhang mit den German Classics 2012 gestattet! Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Comtainment GmbH"
Bild-Infos Download

Hannover (ots) - Die erste Station im FEI World Cup Driving ist entschieden und der Sieg geht an einen Australier. Weltmeister Boyd Exell holte sich die meisten Punkte auf dem Weg zum Finale in Bordeaux und brachte die Messehalle 2 zum Beben. Schnurstracks und nach nächtlicher Analyse sauste der Titelverteidiger im Weltcup zum Sieg.. Exells Groom Hugh Scott Barrel plauderte aus dem "Nähkästchen" in der Pressekonferenz: "Wir waren schon enttäuscht nach der Einlaufprüfung und haben die ganze Nacht gearbeitet und Videos analysiert, um heute eine bessere Prüfung zu fahren." Barrel hat nun auch Grund zur Freude. Der Groom, der auch Sponsor des ersten Fahrer-Weltcups in London ist, schnappte sich den Ehrenpreis der Firma Klingenberg Design-Klassiker - einen Sattelstuhl. Barrels schlüssige Begründung: "Boyd ist nie im Büro, aber ich!"

Sehnsüchtig schaute der zweitplatzierte Niederländer Ijsbrand Chardon auf den Sattelstuhl, regte vorsichtig eine Ausdehnung des Ehrenpreises an und erhielt prompt eine Antwort von Uwe Klingenberg: "Ijsbrand, Du bekommst auch einen." Die Fahrer sorgten mit exzellenten Runden am Sonntag für helle Begeisterung bei tausenden Zuschauern - nachdem sie am Vorabend in der Einlaufprüfung, präsentiert von Paul Schockemöhle Logistics, noch haufenweise Fehler gesammelt hatten. Nur der 31-jährige Wildcard-Inhaber und Weltcup-Neuling Daniel Schneiders (Neuenkirchen) machte dort alles richtig, fuhr mit weniger Speed und fehlerfrei zum Sieg. In der Weltcup-Prüfung am Sonntag fuhr der Schwede Tomas Eriksson auf Platz drei. Bester Deutscher war Georg von Stein aus Modautal auf dem fünften Rang

Stand Weltcup Fahren nach der ersten Etappe: 1 Boyd EXELL AUS 10 2 IJsbrand CHARDON NED 7 3 Koos DE RONDE NED 3 4 Tomas ERIKSSON SWE 5 5 Georg VON STEIN GER 2

Mehr Infos zu den GERMAN CLASSICS 2012 gibt es im Internet auf der Homepage www..german-classics.com !

Pressekontakt:

Bei Rückfragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Andreas Kerstan
unter der Rufnummer (04307) 82 79 70 oder der E-Mail-Adresse
info@comtainment.de zur Verfügung!

Das könnte Sie auch interessieren: