Christliche Initiative Romero

Eine Boom-Branche zwischen Image und Realität
Outdoor: Unwürdige Zustände in Bekleidungsfabriken beleuchtet

Münster (ots) - Kaum eine andere Industriesparte konnte in den vergangenen Jahren derart starke Zuwachsraten erzielen wie die HerstellerInnen von Outdoor-Bekleidung. Marken wie The North Face, Patagonia, Schöffel oder Tatonka sind längst nicht mehr nur bei BergsteigerInnen und WanderfreundInnen beliebt, sondern zunehmend auch im Alltag angesagt. Die Unternehmen wissen: Die meisten ihrer KäuferInnen setzen nicht nur auf Qualität, sondern ebenso darauf, dass Outdoor-Kleidung sozial- und umweltverträglich produziert wird. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus: Weltweit nähen ArbeiterInnen auch in Zulieferbetrieben für Outdoor-Markenfirmen Kleidung, Schuhe und Rucksäcke für Hungerlöhne. Gewerkschaftliche Organisierung wird in vielen Fabriken unterdrückt. Oftmals werden NäherInnen zu Überstunden gezwungen.

Die internationale Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign/CCC) hat kürzlich in einer viel beachteten Studie Selbstbild und Realität der Outdoor-Branche untersucht. Die Christliche Initiative Romero (CIR), TrägerInnenorganisation der Kampagne, tritt vor diesem Hintergrund am 13. September eine Informationsreise durch Deutschland an. Im Rahmen der Rundreise, die bis zum 17. September dauert, wird Jeaneth Pineda, Näherin aus El Salvador, über die Situation in Weltmarktfabriken ihres Landes berichten. Jeaneth Pineda ist 36 Jahre alt und arbeitet seit 16 Jahren in der Bekleidungsindustrie El Salvadors, um ihre vierköpfige Familie zu ernähren. Darüber hinaus ist sie gewerkschaftlich engagiert. Aktuell ist sie an Untersuchungen über die Arbeitsbedingungen in einer Zulieferfabrik bekannter Outdoor-Markenunternehmen wie The North Face, Patagonia und Marmot beteiligt.

Im Rahmen der Rundreise sind Pressetermine möglich. MedienvertreterInnen wenden sich hierzu bitte an die Christliche Initiative Romero, Herrn André Hagel, Telefon 02 51 / 8 95 03, Mail hagel@ci-romero.de.

Termine der Rundreise mit Jeaneth Pineda:

- Montag, 13. September, 19 Uhr: Infoveranstaltung in der Geschäftsstelle der Christlichen Initiative Romero (Konferenzsaal), Breul 23 (1. OG), 48143 Münster; in Zusammenarbeit mit La Tienda, Weltladen Warendorfer Straße, Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Münster

- Dienstag, 14. September, 20 Uhr: Infoveranstaltung im Infocafé Anna & Arthur, Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg; in Zusammenarbeit mit JANUN Lüneburg e.V.

- Mittwoch, 15. September, 19.30 Uhr: Infoveranstaltung im Autonomicum (im Blauen Turm der Universität), Platz der Göttinger Sieben 5, 37073 Göttingen; in Zusammenarbeit mit JANUN Göttingen e.V.

- Donnerstag, 16. September, 19.30 Uhr: Infoveranstaltung im Eckstein (Sebalder Saal), Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg; in Zusammenarbeit mit Kampagne für Saubere Kleidung, Evangelische Jugend Nürnberg, Mission Eine Welt, neff, Fenster zur Welt - Der Weltladen, Eine Weltladen Fürth, LOLA, Bluepingu, Grüne Jugend Mittelfranken

- Freitag, 17. September, 19.30 Uhr: Infoveranstaltung im Brandl-Bräu, Ostengasse 16, 93047 Regensburg; in Zusammenarbeit mit Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Pressekontakt:

André Hagel
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christliche Initiative Romero (CIR)
Breul 23
D - 48143 Münster
Deutschland / Alemania
Fon ++49 - (0)2 51 - 8 95 03
Fax ++49 - (0)2 51 - 8 25 41
E-Mail hagel@ci-romero.de
Internet www.ci-romero.de

Original-Content von: Christliche Initiative Romero, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Christliche Initiative Romero

Das könnte Sie auch interessieren: