American Academy in Berlin

Von der Philharmonie zur Academy
Pamela Rosenberg wechselt zur American Academy in Berlin

Berlin (ots) - Pamela Rosenberg, die Intendantin der Berliner Philharmoniker, wird Anfang September 2010 zur American Academy in Berlin wechseln. Das teilt die American Academy in Berlin mit. Pamela Rosenberg übernimmt die neugeschaffene Position des "Dean of Fellows and Programs" im Führungsteam der American Academy und wird sich dem deutsch-amerikanischen Kulturaustausch widmen.

Pamela Rosenberg wird in ihrer Position als "Dean of Fellows and Programs" die Programmleitung und die Verantwortung für die intensivierte Einführung der Gastwissenschaftler der American Academy in das akademische und kulturpolitische Leben Berlins übernehmen. Mit dem Einstieg von Pamela Rosenberg ist der Ausbau der Geschäftsführung der American Academy in Berlin abgeschlossen. Unter der Leitung von Gary Smith, Geschäftsführender Direktor, wird sie zusammen mit Andrew J. White, Chief Administrative Officer, die Führungsspitze der American Academy in Berlin komplettieren.

"Für mich ist Berlin eine der weltweit spannendsten Städte im kulturellen Bereich und die American Academy eine ihrer herausragendsten Institutionen. Ich freue mich, den Dialog zwischen den Gastwissenschaftlern und ihren deutschen Kollegen ausbauen zu können." Die in Los Angeles geborene Pamela Rosenberg studierte Musik, Geschichte sowie Literatur und ist seit der Spielzeit 2006/2007 Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker. Zuvor war Sie Generalintendantin der San Francisco Opera, Co-Intendantin der Stuttgarter Staatsoper und hielt leitende künstlerische Positionen an der Nederlandse Opera Amsterdam, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und an der Frankfurter Oper.

American Academy Direktor Gary Smith: "Für mich war Pamela Rosenberg in den letzten Jahren eine stets geistreiche und weise Ratgeberin. Ihre vielfältigen Erfahrungen werden für die Entwicklung der Academy in den nächsten Jahren von unschätzbarem Wert sein."

"Pamela Rosenberg war wunderbar für die Philharmonie, und die American Academy kann sich glücklich schätzen," so der Ehrenvorsitzende der Academy und Mitglied des Stiftungsrats der Berliner Philharmoniker Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker.

Die American Academy in Berlin wurde 1994 gegründet, um aufbauend auf den einzigartigen kulturellen, sozialen und politischen Beziehungen zwischen Berlin und den USA den transatlantischen Dialog zu fördern. In diesem Sinne vergibt die Academy Stipendien an amerikanische Wissenschaftler, Autoren und Künstler. Ebenso lädt die Academy führende amerikanische Politikexperten und Journalisten für Kurzbesuche nach Berlin ein, um einen kontinuierlichen und nachhaltigen Meinungsaustausch zwischen Berlin, Deutschland und den USA zu fördern.

Pressekontakt:

Malte Mau
Pressereferent
American Academy in Berlin
Am Sandwerder 17-19, 14109 Berlin
Fon +49.30.80483-404
E-mail mm@americanacademy.de
www.americanacademy.de

Original-Content von: American Academy in Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: American Academy in Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: