Bioland e.V.

CERES AWARD
Höchste landwirtschaftliche Auszeichnung geht an Bioland-Landwirtin

Mainz, Berlin (ots) - Stephanie Strotdrees ist Biolandwirtin des Jahres. Sie wurde Mittwochabend in Berlin mit dem CERES AWARD, dem bedeutendsten Preis in der Landwirtschaft, in der Kategorie Biolandbau ausgezeichnet. "Stephanie Strotdrees bringt vieles unter einen Hut: Fünf Kinder, ehrenamtliches Engagement als Vizepräsidentin beim Bioland-Verband und ganz nebenbei hat sie ihren Hof in Nordrhein-Westfahlen erfolgreich weiterentwickelt", begründete Jury-Mitglied Dr. Uli Zerger die Auszeichnung. Mit dem CERES AWARD ehrt der Deutsche Landwirtschaftsverlag erfolgreiche Persönlichkeiten im Bereich der Landwirtschaft. Der CERES AWARD ist ein nationaler Premium-Preis, der das Ansehen der Landwirte als tragender Teil der Gesellschaft stärkt und einen Werte- und Wissensaustausch zwischen Landwirten, Handel, Industrie, Politik und Öffentlichkeit fördert.

"Für mich ist mit der Entwicklung unseres Bioland-Hofes ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich kann mit meiner Familie eine Landwirtschaft betreiben, die Tierwohl und nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen in den Mittelpunkt stellt. Und weil es auch ökonomisch funktioniert, können wir diese positiven Erfahrungen mit dem Biolandbau an viele Menschen weitergeben: In der Ausbildung junger Menschen, an unsere vielen Kunden und auch an die Politiker. Dafür bin ich sehr dankbar", sagte die Preisträgerin nach der Preisverleihung.

Bioland Präsident Jan Plagge freut sich auch sehr über die Auszeichnung seiner Kollegin und gratuliert. "Stephanie Strotdrees schafft es als moderne Bäuerin die Bioland Prinzipien in der Praxis zu leben und setzt mit ihrem enormen gesellschaftlichen Einsatz wichtige Impulse für die Zukunft unserer Landwirtschaft."

Ehrenamtliches Engagement:

Die Preisträgerin engagiert sich seit 20 Jahren im Bioland-Verband und trägt sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch auf Bundesebene Verantwortung. Seit Anfang 2007 ist sie stellvertretende Landesvorsitzende im Bioland-Landesverband Nordrhein-Westfalen. 2010 wählten sie die Bioland-Bundesdelegierten zur Vizepräsidentin des Bioland e.V. "Die Landwirtschaft ist für mich als Frau und Unternehmerin mein Lebensmittelpunkt," erklärt Stephanie Strotdrees den Hintergrund ihres Engagements. Ihre Leidenschaft für den Biolandbau und ihr Wissen darüber gibt die Biolandbäuerin gerne weiter und bildet deshalb seit rund 20 Jahren junge Menschen zum Landwirt aus. Daneben erklärt sie stets vielen Praktikanten, wie die Zusammenhänge zwischen Boden und Pflanze sind und wie man gute Erträge auch ohne chemische Pestizide und künstlichen Dünger erzielt. "Nur wenn wir die Prinzipien des Biolandbaus nach außen tragen und junge Leute dafür begeistern, können wir ein Umdenken in unserer Gesellschaft bewegen," so Strotdrees.

Über den Hof:

Seit 20 Jahren bewirtschaftet die 45-jährige Bioland-Landwirtin mit ihrem Mann Ludger den Hof in Harsewinkel, in Nordrhein-Westfalen nach den strengen Bioland-Richtlinien. Hier kümmert sie sich als Vollerwerbslandwirtin gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, Auszubildenden und Praktikanten um 42 Milchkühe, 20 Mastrinder, 40 Mastschweine und 450 Legehennen. Das Besondere: Einen Teil der Milchkühe halten die Strotdrees als Ammenkühe, was als besonders artgerecht gilt. Auch die Legehennen haben es gut: Sie leben in Mobilställen und haben so stets frisches Grün in ihrem Auslauf. Dieses Engagement honorieren auch die Kunden: In ihrem Hofladen verkauft Strotdrees Milch, Käse, Wurst, Eier und weitere Bioland-Produkte.

LINK zur Website des Bioland-Betriebes http://www.biolandhof-strotdrees.de/

Fotos der Preisträgerin können Sie unter oeffentlichkeitsarbeit@bioland.de oder 06131 23979 12 anfordern.

Pressekontakt:

Bioland Bundesverband
Kaiserstr. 18, 55116 Mainz

Pressestelle, Gerald Wehde
Tel.: 0 61 31 / 23 97 9 - 20, Fax: 0 61 31 / 23 97 9 - 27
presse@bioland.de

Original-Content von: Bioland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bioland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: