LIDL

Für mehr Tierwohl und nachhaltigere Bewirtschaftung
Lidl präsentiert konsequente Weiterentwicklung der bayerischen Regionalmarke "Ein gutes Stück Heimat" auf der Internationalen Grünen Woche

Für mehr Tierwohl und nachhaltigere Bewirtschaftung / Lidl präsentiert konsequente Weiterentwicklung der bayerischen Regionalmarke "Ein gutes Stück Heimat" auf der Internationalen Grünen Woche
Für mehr Tierwohl und nachhaltigere Bewirtschaftung / Lidl präsentiert konsequente Weiterentwicklung der bayerischen Regionalmarke "Ein gutes Stück Heimat" auf der Internationalen Grünen Woche. v.l.: Günther Felßner (stellvertretender Präsident des Bayerischen Bauernverbandes), Eva Maria Bäumel (Milchprinzessin), Julian Beer (Einkauf ...

Neckarsulm (ots) - Auf der 81. Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 15. bis 24. Januar 2016 stellt Lidl die Neuauflage des Regionalkonzeptes "Ein gutes Stück Heimat" vor. In der Messehalle 22 B, der "Bayernhalle", Stand C 252, können sich die Besucher über die weitere Entwicklung der in Bayern beliebten Lidl-Qualitätseigenmarke informieren. Mit dieser Regionalmarke wurde vor sechs Jahren ein engagiertes und wegweisendes Konzept ins Leben gerufen, das an die teilnehmenden Milchbauern hohe Anforderungen stellt. Künftig stärkt Lidl das Profil durch noch konsequentere Auflagen an die liefernden Milchbauern.

Stärkung der Familienbetriebe

Die Milch für die Produkte von "Ein gutes Stück Heimat" stammt von bayerischen Familienbetrieben, deren wichtigste Ziele eine nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Höfe und der Erhalt der bayerischen Kulturlandschaft sind. "Mit der Marke 'Ein gutes Stück Heimat' zeigen wir, dass uns die Region Bayern am Herzen liegt. Der Erfolg spornt uns an, auch in anderen Bundesländern diese Marke zu entwickeln und anzubieten," erklärt Marin Dokozic, Geschäftsleitungsvorsitzender Lidl Deutschland.

Mehreinnahmen werden reinvestiert

Dank der guten Absatzzahlen der regionalen Produkte konnten bisher 11 Millionen Euro an zusätzlichen Einnahmen an die beteiligten Landwirte ausgeschüttet werden. Diese werden direkt für das Tierwohl und die nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen eingesetzt: Die Milchkühe werden artgerecht in großen Laufställen und ganzjährig ohne Anbindung gehalten, ebenso haben sie die Möglichkeit, jederzeit in den Auslauf oder auf die Weide zu gehen.

"Es freut mich sehr, dass die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit immer stärker aufgegriffen werden und dass die beteiligten bayerischen Landwirte von den Mehreinnahmen durch 'Ein gutes Stück Heimat' profitieren", unterstreicht der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner.

Tierwohl im Fokus

Von artgerechter Haltung inklusive weichen Liegeflächen, Stallklimaanlagen, Massagebürsten und der regelmäßigen Klauenpflege, über Fütterung ohne Gentechnik bis hin zum tierärztlichen Betreuungsvertrag, der auch alternative Behandlungsmethoden vorsieht, bieten die Landwirte umfassende Maßnahmen für ihre Tiere. Abhängig von der gelieferten Milchmenge werden von den Milchbauern zudem ökologische Ausgleichsflächen als ungestörte Kinderstube von Rehkitzen, Feldhasen und Vögeln zur Verfügung gestellt, ebenso wie Ackerflächen zur Anlage von Blühstreifen für Bienen und seltene Insekten.

"Ein gutes Stück Heimat ist für uns ein zukunftsweisender Weg, um die regionalen Landwirte zu fördern und somit auch Tierwohl und Naturschutz zu unterstützen", betont Dokozic.

Zertifizierte Qualität

Die Molkereiprodukte von "Ein gutes Stück Heimat" sind mit dem Zeichen "Geprüfte Qualität - Bayern" des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gekennzeichnet. Dies schreibt Anforderungen an die Produktqualität sowie klare Auflagen an Produktion und Verarbeitung vor. Die Einhaltung der Auflagen wird von zugelassenen, privaten Zertifizierungsstellen unter staatlicher Aufsicht kontrolliert. "Ich begrüße es, wenn dem Wunsch der Verbraucher nach nachvollziehbarer Herkunft und höherer Qualität in Kombination mit neutralen Kontrollen Rechnung getragen wird. Unser Programm 'Geprüfte Qualität - Bayern' sowie auch unser neues bayerisches Bio-Siegel bieten hier einen verlässlichen Handlungsrahmen", so Brunner.

Lidl

Das Handelsunternehmen Lidl gehört zu den führenden Unternehmen im Lebensmittel-Einzelhandel in Deutschland. Die 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften mit rund 3.200 Filialen und mehr als 70.000 Mitarbeitern sorgen täglich für die Zufriedenheit der Kunden. Bei der Herstellung und Auswahl der angebotenen Waren hat Qualität für Lidl höchste Priorität. Dafür setzt das Unternehmen auf ein umfangreiches Qualitätssicherungssystem, das alle Schritte entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette kontrolliert. Weitere Informationen zu ausgewählten Produktgruppen gibt es unter www.lidl-lohnt-sich.de.

Pressekontakt:

Pressestelle Lidl Deutschland
07132/30 60 90
presse@lidl.de
Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: