LIDL

Lidl setzt ein Zeichen gegen den Verkauf von Echtpelz
Kunst- statt Echtpelz: Lidl ist dem internationalen Programm "Fur Free Retailer" beigetreten

Lidl setzt ein Zeichen gegen den Verkauf von Echtpelz / Kunst- statt Echtpelz: Lidl ist dem internationalen Programm "Fur Free Retailer" beigetreten
Lidl setzt ein Zeichen gegen den Verkauf von Echtpelz / Kunst- statt Echtpelz: Lidl ist dem internationalen Programm "Fur Free Retailer" beigetreten. Die internationale Initiative "Fur Free Retailer" kennzeichnet Einzelhändler, die sich schriftlich zu einem Ausstieg aus dem Pelzverkauf verpflichtet haben. Weiterer Text über OTS und ...

Neckarsulm (ots) - Lidl unterstützt seit September 2014 die Initiative "Fur Free Retailer". Mit seiner Mitgliedschaft verpflichtet sich der Discounter, international in allen Filialen keine Textilien oder andere Waren mit Echtpelz anzubieten.

"Wir engagieren uns gemeinsam mit unseren Lieferanten für das Wohl der Tiere. So sind wir beispielsweise auch Gründungsmitglied der Initiative Tierwohl, die sich für bessere Haltungsbedingungen einsetzt", sagt Florian Schütze, Geschäftsbereichsleiter Gesellschaft und Umwelt Lidl International. "Tierschutzthemen nehmen bei der Gestaltung unseres Sortiments einen hohen Stellenwert ein. Der Komplettausschluss von Pelz war für uns daher eine logische Konsequenz."

Gemeinsam für den Tierschutz

Die internationale Initiative "Fur Free Retailer" kennzeichnet Einzelhändler, die sich schriftlich zu einem Ausstieg aus dem Pelzverkauf verpflichtet haben. Verbraucher erfahren so, welche Unternehmen auf Echtpelz verzichten. VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz - ist seit 2012 der deutsche Repräsentant von "Fur Free Retailer". Zu den Mitgliedern der Initiative gehören bereits die Otto-Group, s.Oliver, C&A sowie Ernsting's family.

"Wir freuen uns, dass sich Lidl klar gegen tierquälerische Pelzmode positioniert. Der tierfreundliche Konsument kann dem 'Fur Free Retailer Programm' vertrauen und hat jetzt wieder eine Option mehr, bedenkenlos pelzfrei shoppen zu gehen", erklärt Wildtierexperte Thomas Pietsch von VIER PFOTEN.

Mehr Informationen zum Programm gibt es auf www.furfreeretailer.com. Eine Liste mit allen Unternehmen, die auf Echtpelz verzichten, liefert die von VIER PFOTEN entwickelte "Tierschutz-App" fürs Smartphone.

Über VIER PFOTEN

VIER PFOTEN setzt sich für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit 
Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Mit nachhaltigen 
Kampagnen fordert VIER PFOTEN artgemäße Lebensbedingungen für Nutz-, 
Heim- und Wildtiere sowie ein Ende von Tierversuchen. Bären und 
Großkatzen aus katastrophaler Haltung finden in den VIER PFOTEN 
Schutzzentren ein tiergerechtes Zuhause. Orang-Utan-Waisen werden in 
der VIER PFOTEN Waldschule auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Die
Streunerhilfe kastriert jährlich tausende Straßenhunde und -katzen in
ganz Europa; die Tiernothilfe rettet Tiere in Krisengebieten. VIER 
PFOTEN wurde 1988 von Helmut Dungler in Wien gegründet. Das deutsche 
Büro unter der Leitung von Dr. Andrea Berg ist eine von weltweit 11 
Niederlassungen und feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. VIER 
PFOTEN Deutschland ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und im 
Bundesverband Deutscher Stiftungen. 
www.vier-pfoten.de 

Lidl

Das Handelsunternehmen Lidl gehört zu den führenden Unternehmen im Lebensmittel-Einzelhandel in Deutschland. Mittlerweile ist das Unternehmen in ganz Europa aktiv. In Deutschland sorgen 38 rechtlich selbstständige Regionalgesellschaften mit rund 3.300 Filialen und über 70.000 Mitarbeitern für die Zufriedenheit der Kunden.

Pressekontakt:

Lidl Deutschland
Telefon: 0 71 32/30 60 90, E-Mail: presse@lidl.de
Original-Content von: LIDL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LIDL

Das könnte Sie auch interessieren: