TERRITORY

Sterne-Koch Tim Raue in "Lufthansa Exclusive": "Zwei Briefmarkenscheibchen Trüffel auf einem Essen, so etwas stört mich"

Hamburg (ots) - 29. Januar 2016 - Er ist der Überflieger der Gastro-Szene in Berlin. Dort besitzt Tim Raue, der mit gerade einmal 23 Jahren seinen ersten Job als Küchenchef erhielt, vier Restaurants. Wie er gegenüber dem Vielfliegermagazin "Lufthansa Exclusive" (Februar-Ausgabe) gestand, ist der 41-Jährige kein Fan von langen Menü-Folgen und zu kleinen Portionen. "Ich will lustvoll genießen. Zwei Briefmarkenscheibchen Trüffel auf einem Essen, so etwas stört mich. Ich möchte keine Kugel Eis serviert bekommen, sondern einen ganzen Becher voll."

Wenn es um's Essen geht, liebt Raue den sinnlichen Ausbruch und schert sich auf dem Streetfood-Markt in Singapur, wo "Lufthansa Exclusive" ihn traf, nicht um Tischmanieren: "In Deutschland achten wir immer darauf, dass wir das Essen akkurat mit Messer und Gabel zum Mund führen. Hier wird mit allem gegessen, was zur Verfügung steht - ich finde, das hat was wunderbar Grenzenloses."

Beim Kochen hält Raue die Konzentration auf das Wesentliche für entscheidend. "In der Küche habe ich verstanden, dass meine Art des Kochens eine Mischung aus Handwerk und Kunst ist: den Fisch perfekt zu garen und daraus etwas noch nie Dagewesenes zu komponieren." Einige Zeit habe er nur spektakulär kochen wollen. "Bis ich im Restaurant Jade in Singapur begriffen habe, dass die Reduktion auf das Präzise wichtig ist. Schärfe, Süße, Säure - dass diese drei Teile die Bestandteile eines guten Essens ausmachen.

Pressekontakt:

Joachim Haack, PR/Kommunikation "Wirtschaft" und Corporate Editors
c/o PubliKom, Tel +49 (0) 40 / 39 92 72-0, E-Mail:
jhaack@publikom.com,
www.corporate-editors.com
Original-Content von: TERRITORY, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TERRITORY

Das könnte Sie auch interessieren: