Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Pressemitteilung der Polizei Bad Pyrmont: Phantombild eines Einbrechers liegt jetzt vor

POL-HM: Pressemitteilung der Polizei Bad Pyrmont: Phantombild eines Einbrechers liegt jetzt vor
Phantomskizze

Hameln (ots) - Am 01.07.2014 fertigte ein Zeichner des Landeskriminalamtes Niedersachsen aufgrund der Angaben des Zeugen, der den Einbrecher am 26.06.2014 in dem Kiosk gestellt hatte und von ihm angegriffen wurde, die beigefügte Phantomskizze an. Jetzt liegt die richterliche Anordnung zur Veröffentlichung der Phantomskizze vor.

Aufgrund der ergänzenden Aussage des Zeugen soll es sich bei dem Täter um einen 33 bis 37 Jahre alten, 1,75 m großen und sportlichen Mann gehandelt haben. Er hatte dunkelbraunes Haar, das auf der Kopfmitte gegelt hoch stand. Auffällig an der Person sei der leichte Höcker auf der schmalen Nase. Bekleidet war er mit einer blauen "stone-washed" Jeanshose, Turnschuhen und einer dunklen, hochgeschlossenen Sportjacke.

Nachstehend nochmals der bereits am 26.06.2014 mitgeteilte Sachverhalt. Die Phantomskizze befindet sich im Anhang:

"Einbrecher am Tatort überrascht Am Donnerstag, den 26.06.2014 gegen 03.15 Uhr, stellte ein Mitarbeiter eines Wachsdienstes fest, dass die Tür zu einem Kiosk in der Innenstadt aufgebrochen worden war. Als er daraufhin die Geschäftsräume mit einer Taschenlampe ableuchtete, sah er eine Person in dem Laden, die sich an den Zigarettenregalen zu schaffen machte. Als der Täter den Zeugen bemerkte versuchte er durch die aufgebrochene Eingangstür das Geschäft zu verlassen. Dies versuchte der "Wachmann" durch Zuhalten der Tür zu verhindern. Der Täter nahm daraufhin eine mitgeführte Brechstange und schlug auf die Unterarme des 42-jährigen Zeugen ein, der deshalb die Tür los lassen musste. Dem Einbrecher gelang nun die Flucht aus dem Geschäft und an dem Zeugen vorbei in Richtung Lägerstraße.

Die jetzt von dem Zeugen gerufene Polizei konnte den Einbrecher im Rahmen der Sofortfahndung nicht mehr stellen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Eingangstür zum Kiosk aufgehebelt und aus den Auslagen Zigaretten im Wert von 8.000 Euro für den Abtransport bereitgestellt worden waren. Diese Zigarettenmenge musste der Täter bei der Flucht zurück lassen. Ob er überhaupt Waren aus dem Geschäft bei seiner Flucht mitnahm ist noch nicht geklärt.

Der Zeuge beschreibt den Täter als etwa 30 Jahre alt und 175 cm groß, er soll dunkelbraunes, kurzes, gestyltes Haar getragen haben. Die Nase hatte einen "leichten Höcker" und der Täter hat blaue Augen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Sportjacke, einer verwaschenen, blauen Jeans und Turnschuhen."

Rückfragen bitte an:
Polizeikommissariat Bad Pyrmont
Tel.: 05281/9406-0

Meldung eingestellt durch:
Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: