IWO Institut für Wärme und Oeltechnik

Heizölverbraucher profitieren von günstigen Preisen
Studie: Erdgasanbieter geben fallende Preise nicht weiter

Hamburg (ots) - Hausbesitzer mit einer Ölheizung konnten im vergangenen Jahr 2015 im Vergleich zu Gasheizern viel Geld sparen. Einen Grund hierfür zeigt eine aktuelle Studie von EnergyComment, die im Auftrag der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen erstellt wurde. Demnach haben die deutschen Gasanbieter die fallenden Gaspreise an den internationalen Beschaffungsmärkten nur unzureichend an die Haushaltskunden weitergegeben. In den ersten drei Quartalen 2015 lagen die Heizölpreise im Durchschnitt fast 24 Prozent unter dem Niveau des vergangenen Jahres. Zum Jahresende sind die Preise noch einmal deutlich günstiger geworden.

Heizöl ist damit bereits seit Monaten wesentlich preiswerter als Erdgas. "Wer beispielsweise im November 3.000 Liter Heizöl getankt hat, hatte gegenüber der entsprechenden Energiemenge an Erdgas einen Kostenvorteil von rund 600 Euro.", erklärt Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO). Besitzer einer Ölheizung hätten somit klare Vorteile. "Der eigene Heizöltank sorgt dafür, dass sich Verbraucher gezielt einen sicheren Energievorrat auch für längere Zeit anlegen können", so Willig.

In Zeiten, in denen durch effiziente Brennwerttechnik, die Einbindung erneuerbarer Energien wie Solarthermie sowie eine verbesserte Gebäudedämmung der Brennstoffverbrauch sinkt, wirkt sich das besonders positiv aus.

Pressekontakt:

Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)
Adrian Willig
Süderstraße 73 a, 20097 Hamburg
Tel +49 40 23 51 13-27
Fax +49 40 23 51 13-29
willig@iwo.de; www.zukunftsheizen.de/presse
Original-Content von: IWO Institut für Wärme und Oeltechnik, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IWO Institut für Wärme und Oeltechnik

Das könnte Sie auch interessieren: