Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Peffekoven plädiert für Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone

Saarbrücken (ots) - Der Mainzer Finanzwissenschaftler und frühere Wirtschaftsweise Rolf Peffekoven hält einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone für die beste Lösung zur Eindämmung der akuten Finanzprobleme. "Wenn Griechenland selbst austreten wollte, hätte sicher kein Euro-Land etwas dagegen", sagte Peffekoven der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe).

"Sowohl Griechenland als auch den übrigen Euro-Ländern wäre damit wohl am ehesten gedient." Griechenland müsse dann mit seinen Gläubigern Schuldenerlasse aushandeln, erläuterte der Finanzexperte. "Wäre Griechenland nicht in der Währungsunion, dann könnte es durch Abwertung seiner Landeswährung die Probleme in den Griff bekommen." Das sei nun nicht mehr möglich. "Deshalb muss man darüber diskutieren, ob nicht ein Austritt Griechenlands aus dem Euro-Verbund die bessere Lösung ist", sagte Peffekoven.

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230
Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: