Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: CDU muss sich laut Wulff deutlicher von der SPD abheben

    Saarbrücken (ots) - Nach dem CDU-Parteitag  in Stuttgart fordert   der niedersächsische  Ministerpräsident Christian  Wulff seine Partei dazu  auf, das eigene Profil  gegenüber dem Koalitionspartner  zu schärfen. Wulff sagte  der "Saarbrücker Zeitung"  (Mittwochausgabe): "Ich  sehe die Notwendigkeit,  dass sich die Union von  den SPD-Ministern in  der Bundesregierung deutlicher  abhebt."

        Dafür böten sich im Bundestagswahlkampf  "Bundespolitiker wie  
Norbert Röttgen und ausgewiesene  Ministerpräsidenten von  Roland
Koch bis Günther  Oettinger an." Zu seiner  eigenen Rolle in einem  
möglichen Wahlkampf-Team  von Bundeskanzlerin Angela  Merkel sagte
Wulff: "Zu  sich selber sollte man  lieber schweigen, denn  nur der
Esel nennt sich  immer zuerst."

        Die CDU könne zugleich  auf eine Persönlichkeit  wie Friedrich
Merz nicht  verzichten, betonte Wulff  weiter. "Er ist zu Recht  
Liebling der Partei."  Merz habe zwar in seiner  Rede anlässlich der
Steuerdebatte  viel Richtiges gesagt.  "Nur nicht, dass es dafür  im
Bundestag keine Mehrheit  gibt."

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: