Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Voigt rechnet mit hoher Beteiligung bei US-Wahl - Rennen noch nicht gelaufen

    Saarbrücken (ots) - Der Koordinator für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit, Karsten D. Voigt (SPD), rechnet beim Votum über die US-Präsidentschaft an diesem Dienstag mit einer deutlich höheren Wahlbeteiligung als in früheren Jahren. "Es haben sich hunderttausende junge Leute engagiert, die früher nie zur Wahl gegangen sind, und die buchstäblich bis zur letzten Minute Nachbarn und andere Leute auffordern werden, ihre Stimme abzugeben", sagte Voigt der "Saarbrücker Zeitung" (Montag-Ausgabe). Er gehe daher auch von einer deutlich höheren Wahlbeteiligung als bei der letzten Bush-Wahl aus.

    Nach Einschätzung von Voigt ist das Rennen trotz der guten Umfragen für den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Barack Obama noch nicht gelaufen. So sei die Hautfarbe  "die große Unbekannte dieser Wahl". Obama passe nicht in das Raster der Vorurteile über Farbige, erläuterte Voigt.  "Obama hat in Harvard studiert, er ist ein Intellektueller. Solche Eigenschaften werden von vielen eher mit Weißen verbunden".

    Allerdings gebe es eine große Unzufriedenheit auch bei Republikanern über den politischen Zustand des Landes. "Die Wechselstimmung ist so stark, dass sich selbst der republikanische Präsidentschaftsbewerber John McCain als Kandidat des Wechsels ausgibt", sagte Voigt.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: