Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Initiatoren rechnen mit bis zu 1000 Entwürfen für das Einheitsdenkmal - schon jetzt stapelweise Bewerbungen

    Saarbrücken (ots) - Die Initiatoren für die Errichtung des Denkmals zur Deutschen Einheit in Berlin rechnen in den kommenden Monaten mit einer Flut von Vorschlägen für das Einheitsdenkmal. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagausgabe) berichtet, geht die Deutsche Gesellschaft von bis zu 1000 Entwürfen aus, die mit Beginn des offenen Wettbewerbs ab Juni eingereicht werden. Schon jetzt gebe es stapelweise Bewerbungen und Ideen, schreibt die Zeitung weiter. Darunter auch von Architekten, die am Entwurf des Holocaust-Mahnmals mitgearbeitet haben.

    Hintergrund ist, dass der Wettbewerb zur Errichtung des Denkmals auf dem Berliner Schlossplatz mit möglichst geringen Zugangsbeschränkungen durchgeführt werden soll, um eine große Beteiligung zu ermöglichen. Die Ausschreibung wird im Juni fertig sein, ab September sollen dann die ersten Modelle in der Hauptstadt vorgestellt werden.

    In einer zweiten Stufe ab Februar 2009 werden laut Zeitung die 20 besten Entwürfe ausgewählt, den Sieger küren anschließend zwei Jurys bis zum Sommer nächsten Jahres. Die Zeitung beruft sich auf eine interne Sitzung der Projekt-Arbeitsgruppe am vergangenen Dienstag, bei der es um den Stand der Wettbewerbs-Vorbereitungen ging. Dem Gremium gehören unter anderem Persönlichkeiten wie Egon Bahr, Lothar de Maizière und Richard Schröder an.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230



Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: