Tourismus,Fotografie,Bibliothek und Museum

Hinstorff-Bildband über den Nationalpark Jasmund
Weiße Kreide, urige Wälder, stille Moore

   

Rostock (ots) - Der Nationalpark Jasmund im Nordosten der Insel Rügen ist der kleinste Nationalpark Deutschlands - und zugleich einer der am meisten besuchten. Seine Buchenwälder zählen seit 2011 zum UNESCO-Welterbe, jedes Jahr kommen mehr als 300.000 Besucher allein zum Nationalparkzentrum am Königsstuhl. Der Autor und Fotograf Jürgen Reich fängt in seinem neuen Bildband, der in dieser Woche im Hinstorff Verlag erscheint, die Schönheit und Einmaligkeit des Schutzgebiets ein.

Dichte Wälder, leuchtend weiße Kreide und die Farbspiele des Meeres zogen bereits ab dem Ende des 18. Jahrhunderts Künstler und Schriftsteller der Romantik in ihren Bann. Heute gelten die Kreidefelsen des Nationalparks Jasmund als eines der Wahrzeichen des gesamten Ostseeraums. Jürgen Reich porträtiert seine unterschiedlichen, faszinierenden Naturräume, weist auf die trotz aller Maßnahmen weiterhin bestehenden Gefährdungen durch menschliche Einflüsse hin, erzählt mitreißend vom wiederkehrenden Kreislauf der Jahreszeiten und den dauernden Veränderungen, vom Wegbrechen der Ufer und der Stille im Wald, vom Leben der Tiere und von ungewöhnlichen Pflanzen.

Ein äußerst lebendiges Porträt, das mit jedem Wort und in jedem Bild spüren lässt, wie besuchens- und bewahrenswert diese einmalige Landschaft ist. Ergänzt wird der Band durch ein Vorwort des Nationalparkamtsleiters Gernot Haffner.

Bibliografische Angaben

Jürgen Reich Nationalpark Jasmund Vorwort von Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern Hinstorff Verlag, 14,99 EUR 96 Seiten, 80 farbige Abbildungen, 1 Karte, Hardcover ISBN 978-3-356-01513-3

Der Autor und Fotograf

Jürgen Reich, geboren 1956 in Altentreptow, war bis 1990 im Zoologischen Garten Rostock als Vogelpfleger und Revierleiter tätig. Zusammen mit seiner Frau betreibt er mittlerweile eine Keramikwerkstatt in Bartenshagen bei Bad Doberan. Zugleich geht er seiner zweiten Passion nach: der Naturfotografie. Im Hinstorff Verlag sind bereits sechs Bildbände von ihm erschienen, u.a. auch zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

DER VERLAG

Mit mehr als 500 lieferbaren Titeln und jährlich rund 40 Novitäten bietet der traditionsreiche Hinstorff Verlag in Rostock ein anspruchsvolles Programm in den Bereichen Bildband, Sachbuch, Maritimes, Reiseführer, Belletristik, Kinderbuch, Kochbuch, Niederdeutsch, Hörbuch und E-Book sowie Kalender. Im Jahr 2011 wurde Hinstorff 180 Jahre alt. Auf www.hinstorff.de können unter der Rubrik Presse die Pressemitteilungen des Hinstorff Verlags abgerufen werden. Wer sich mit seiner Mailadresse im kostenfreien Hinstorff-E-Mail-Abonnement anmeldet, erhält alle Pressemeldungen per Mail. Hinstorff auf facebook: www.facebook.de/HinstorffVerlag

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Conny Ledwig 
Hinstorff Verlag
Lagerstraße 7
18055 Rostock
Telefon	+49 [0] 381 4969-130
Telefax	+49 [0] 381 4969-103
E-Mail: conny.ledwig@hinstorff.de
www.hinstorff.de