WHU - Otto Beisheim School of Management

Realität statt Hörsaal: Leadership Kurs an WHU unterstützt Flüchtlingskinder

Düsseldorf (ots) - Vom 4.-8. April 2016 veranstalten die WHU - Otto Beisheim School of Management und Save the Children, die weltweit größte unabhängige Kinderrechtsorganisation, gemeinsam in Düsseldorf die "Future Leaders Fundraising Challenge". Innerhalb einer Woche erlernen MBA-Studierende in einem Wettbewerb, was Führung und Verantwortung heißt: sie werden Konzepte und Strategien für Save the Children ausarbeiten und Spendengelder für Flüchtlingskinder sammeln.

Die erstmals durchgeführte "Future Leaders Fundraising Challenge" stellt die Teilnehmenden bereits in ihrer ersten Studienwoche vor fünf große Herausforderungen. Die Studierenden müssen mit Unternehmen Verhandlungen über eine Spende führen, Spenden über eine selbsterstellte Website mit selbstgedrehtem Video einwerben, eine Strategie für Dauerspenden ausarbeiten, ein Kinderbuch produzieren und dieses dann in der Düsseldorfer Innenstadt per Bauchladen verkaufen. Alle Aufgaben werden im Team und unter enormem Zeitdruck erledigt: für jede Herausforderung haben die Studierenden nur einen Tag Zeit.

"Mit dieser innovativen Art, Führung anhand realer Herausforderungen zu vermitteln, unterscheidet sich die WHU von vielen anderen Business Schools, die Führung eher theoretisch und durch Fallstudien im Hörsaal unterrichten", erklärt Prof. Dr. Jochen Menges, Leiter der "Future Leaders Fundraising Challenge". Jeden Tag übernimmt ein anderer Student die Führung des Teams. Durch intensive Anleitung, Mentoren und umfassendes Feedback sammeln die Studierenden wertvolle Führungserfahrungen und entwickeln ihre Führungskompetenzen weiter, während sie tausende Euro an Spendengeldern einwerben.

Die Spenden kommen Save the Children zugute. Save the Children unterstützt damit Flüchtlingsprojekte, beispielsweise die Bereitstellung von Schutz- und Spielräume für Kinder in Flüchtlingsunterkünften in Deutschland. "Unsere Arbeit für Flüchtlingskinder wird von den Ideen und Verhandlungsgeschick der Studierenden und dem Engagement beim Spendensammeln sehr profitieren" sagt Bidjan Nashat, Vorstandsmitglied von Save the Children Deutschland. "Wir freuen uns über diese Gelegenheit, Führungskräfte von morgen und Unternehmen für unsere Mission für Kinder begeistern zu können"

"Gute Führung hat immer mit Verantwortung zu tun," erläutert Professor Menges. "Durch die 'Future Leaders Fundraising Challenge' koppeln wir das Erlernen von Führungskompetenzen mit der Vermittlung von gesellschaftlicher Verantwortung."

Die Woche endet am 8. April 2016 mit einer großen Abschluss- und Netzwerkveranstaltung mit Vertretern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Das Team mit der besten Leistung wird als Sieger gekürt.

WHU - Otto Beisheim School of Management:

Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. Die 1984 gegründete Business School gehört inzwischen zu den renommiertesten deutschen Wirtschaftshochschulen und genießt auch international hohes Ansehen. Mit dem WHU Campus Düsseldorf hat die Hochschule im Oktober 2012 ihren zweiten Standort eröffnet Weitere Informationen unter: http://www.whu.edu/

Pressekontakt:

Gerne können Sie sich für die gesamte Challenge oder die 
Abschlussveranstaltung als Pressevertreter akkreditieren:
Prof. Dr. Jochen Menges
Chair of Leadership and HRM
T +49 211 44709 411
E jochen.menges@whu.edu
W www.whu.edu/leadership

Mehr Informationen zu der Arbeit von Save the Children Deutschland:
Save the Children Deutschland e.V.
Head of PR and Communications
Claudia Kepp
T +49 (30) 27 59 59 79 - 280
E claudia.kepp@savethechildren.de
W www.savethechildren.de

Weitere Meldungen: WHU - Otto Beisheim School of Management

Das könnte Sie auch interessieren: