The Body Shop

Umfrage von The Body Shop enthüllt weltweite Geschenkgewohnheiten

London (ots/PRNewswire) - Öffnen oder nicht öffnen, das ist hier die Frage

Viele Menschen, die ein Geschenk erhalten, müssen der Versuchung widerstehen, es auf der Stelle zu öffnen. Vielleicht ist jedoch ein wenig Geduld angeraten: Ganze 67 Prozent der Befragten gaben an, dass es höflicher sei, mit dem Auspacken eines Geschenkes zu warten.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161004/414890-INFO )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161004/415108LOGO )

Dies war eines der zahlreichen Ergebnisse des "The Body Shop Global Gifting Survey", einer Umfrage von The Body Shop, in der 1.950 Männer und Frauen in zehn Ländern auf fünf Kontinenten zu ihren Geschenkgewohnheiten befragt wurden. Die untersuchten Länder waren: Australien, Brasilien, Kanada, Hongkong, Japan, Saudi-Arabien, Südkorea, Schweden, die USA und das Vereinigte Königreich.

Insbesondere in Hongkong denken 87 Prozent der Menschen, dass es am besten sei, ein Geschenk nicht auf der Stelle zu öffnen, gefolgt von Japan und Saudi-Arabien (jeweils 72 Prozent). Brasilianer hingegen scheinen nicht so viel dagegen zu haben, ihre Geschenke auf der Stelle auszupacken - hier gaben nur 51 Prozent an, es sei besser zu warten.

Arnaud Jeanteur, Global General Manager of Brand von The Body Shop, sagt: "The Body Shop ist als Geschenkedestination sehr beliebt und so wollten wir mehr darüber erfahren, was sich hinter dem eigentlichen Geschenk verbirgt In einer Welt, in der alle Bedürfnisse sofort befriedigt werden können, hat uns dieses Ergebnis sehr überrascht. Wenn Sie ein Geschenk von The Body Shop erhalten, können wir jedoch sehr gut verstehen, wenn Sie es sofort öffnen möchten!"

Geschenke im verflixten siebten Jahr

Die Umfrage zeigte auch, dass in festen Beziehungen die Geschenke mit der Zeit weniger großzügig werden. In jedem der untersuchten Länder wird unabhängig von Geschlecht und Alter weniger für Geschenke ausgegeben, je länger eine Beziehung besteht. Fast 75% der Befragten gaben an, nicht mehr so viel für die Geschenke ihres Partners auszugeben wie noch zu Beginn der Beziehung.

Das Schenken in Beziehungen folgt einem typischen Muster: Während im ersten und zweiten Jahr die Aufwendungen für Geschenke am höchsten sind, nehmen diese nach der Phase der großen Verliebtheit immer mehr ab. Am wenigsten wird im verflixten siebten Jahr in Geschenke investiert.

Für die komplette Pressemitteilung und weitere Erkenntnisse zum weltweiten Geschenkverhalten klicken Sie bitte hier: (https://www.thebodyshop.com/global-gifting-press-release)

REDAKTIONELLE HINWEISE:

Die Umfrage wurde im Mai 2016 in Auftrag gegeben und von GFK durchgeführt. Insgesamt wurden 1.950 Männer und Frauen in weltweit zehn Ländern im Rahmen einer Online-Umfrage befragt.

Pressekontakt:

Sinead Morrissey
+44-(0)207-208-2287

Original-Content von: The Body Shop, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: