IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstaatssekretär Schubert vergibt Auszeichnung
Spezialist für thermoplastische Kunststoffteile und -systeme: qtec ist "Erfolgsgeschichte"

Magdeburg/Gernrode (ots) - Mit der qtec Kunststofftechnik GmbH Quedlinburg erhielt heute ein weiteres Unternehmen die Ehrung als "Erfolgsgeschichte - Made in Sachsen-Anhalt". Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstaatssekretär Detlef Schubert enthüllte dazu ein 80 x 120 cm großes Plakat-Banner, das zukünftig den Innenbereich des Unternehmens zieren wird. Mit dem Text "Kunststoffverarbeitung ist eine Kunst. Wer sie beherrscht, kann von strömungstechnischen Teilen für die Automobilindustrie bis zu Lichtleitern für die Elektroindustrie alles mit ihr machen. Die qtec GmbH ist für ihre Innovationen vielfach ausgezeichnet worden." wirbt das Unternehmen für seine Kernkompetenzen in den Bereichen Kunststofftechnik, Systemmontage und Prozessdesign.

"Die 'Erfolgsgeschichten' sollen beispielhaft Vielfalt, Innovationskraft sowie technischen und wissenschaftlichen Fortschritt unseres Landes darstellen. Dazu gehört auch die qtec Kunststofftechnik GmbH", betonte Schubert. So sei das Unternehmen durch zahlreiche moderne Technologien für viele namhafte Firmen der Ansprechpartner in Sachen Kunststoff.

"Ausbildung und Produktion sind die Basis für Innovation und nachhaltiges Wachstum. Wir haben in Deutschland einen erfreulich hohen Anteil an produzierenden Unternehmen und damit eine gute Basis, die es gilt, in Zeiten der Wirtschaftskrise und steigender Energie- und Rohstoffpreise zu erhalten", sagte Dipl. Ing. Ralf Schumann, Geschäftsführer der qtec Kunststofftechnik GmbH Quedlinburg. "Sind erst einmal Wertschöpfungsketten zerstört, gehen diese in einer so schnelllebigen und globalen Welt unwiderruflich verloren. Deutschland hat noch immer sehr gute Ausgangsvoraussetzungen im weltweiten Wettbewerb. Es ist aber an der Zeit, notwendige Veränderungen anzugehen und an Geschwindigkeit zuzulegen."

Die qtec Kunststofftechnik GmbH Quedlinburg gehört zur Poschmann Union, einem internationalen Unternehmensnetzwerk für die Entwicklung, Produktion und Verarbeitung von Kunststoffprodukten für industrielle Anwendungen. Die Gruppe beschäftigt ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in acht verschiedenen Unternehmen an sieben Standorten in Deutschland, Frankreich, Polen, der Ukraine und Russland. In Gernrode fertigt das 1992 gegründete Unternehmen qtec als Spezialist für komplexe Werkzeug- und Fertigungs-technologien thermoplastische Kunststoffteile und montierte Systeme sowohl für die Automobilindustrie, den Maschinen- und Pumpenbau, die Elektroindustrie, die Haushaltsindustrie, die Mess- und Regeltechnik und die Medizintechnik. qtec beliefert europaweit Kunden wie Porsche, Mercedes, Eaton, Vorwerk und Wilo. Gerade in den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen vom reinen Teileproduzenten hin zum Lieferanten komplexer Systeme entwickelt. So wird z.B. die komplette Sauganlage für Porsche-Boxermotoren incl. Montage und Prüfung in Gernrode hergestellt. Dazu wurden in den vergangenen Jahren erhebliche Investitionen in vollautomatische Fertigungsanlagen und Gebäude getätigt. "Die qtec GmbH ist sehr stolz darauf, solche hochkomplexen Prozesse zu beherrschen und als einziger Hersteller weltweit an so anspruchsvolle Kunden liefern zu können. Ganz besonderer Dank gilt den Mitarbeitern von qtec, ohne die diese Leistungen nicht möglich wären", unterstrich Geschäftsführer Schumann. "Natürlich darf diese Auszeichnung nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch qtec von den negativen Marktbewegungen tangiert wird und vor zusätzlichen Herausforderungen steht."

Erfolgsgeschichten gehen in die zweite Runde

In den vergangenen Monaten wurden landesweit siebzehn Unternehmen und Institutionen als "Erfolgsgeschichten" ausgezeichnet: Neben Unternehmen wie der Graepel-STUV GmbH aus Seehausen, der Q-Cells SE, Carbonit Filtertechnik aus Salzwedel, ThyssenKrupp Presta in Ilsenburg, der L&C stendal GmbH & Co. KG oder der Karsdorfer Wohnungsbau GmbH zählen dazu auch Einrichtungen wie das im Aufbau befindliche Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP oder das Mitteldeutsche Multimediazentrum MMZ in Halle/Saale. Als kulturtouristische "Erfolgsgeschichten" wurden unter anderem die Schlosskirche in Lutherstadt-Wittenberg, das Gartenreich Dessau-Wörlitz, die Stiftung Bauhaus Dessau, die Arche Nebra, das Rosarium Sangerhausen sowie das "Grüne Band" mit Bannern und Fußbodenaufklebern geehrt. Bis zum Sommer 2009 werden weitere vier Erfolgsgeschichten vorgestellt. So entsteht nach und nach eine "Landkarte der Innovation", welche die Frühaufsteher-Mentalität und den Innovationsvorsprung des Landes erlebbar machen soll. Die auszuzeichnenden Einrichtungen wurden aus 75 Vorschlägen ausgewählt, die im Frühjahr 2008 im Rahmen der Imagekampagne des Landes bei der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt eingereicht wurden. Gesucht wurden Erfindungen, Entwicklungen und gesellschaftliche Anstöße aus Sachsen-Anhalt, die im Alltag, in Beruf oder Umfeld zum Staunen verleiten, und die das Land und seine Bürger weiterbringen.

www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Pressekontakt:

Frauke Flenker-Manthey
Pressesprecherin
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-567 7076
Fax.: 0391-567 7081
E-Mail: flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de
www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: