IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Neue Ausstellung in Magdeburg: "Spektakel der Macht. Rituale im Alten Europa 800 - 1800"

Magdeburg (ots) - Das Kulturhistorische Museum in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg steht vom 21. September 2008 bis zum 4. Januar 2009 im Zeichen machtvoller Handlungen und beleuchtet mit der Ausstellung "Spektakel der Macht. Rituale im Alten Europa 800 - 1800" erstmals die 1000-jährige europäische Ritualgeschichte.

Die Schau führt rund 250 hochrangige Leihgaben aus europäischen Museen, Bibliotheken und Schatzkammern erstmals zu diesem Thema zusammen. Auf 750 Quadratmeter Ausstellungsfläche sind Besucher auf den Spuren öffentlicher Rituale unterwegs, die noch heute bei der Vereidigung von Staatsoberhäuptern, bei der Papstwahl oder bei der Eröffnung von Parteitagen Anwendung finden. Schriften, Gemälde und rituale Gebrauchsgegenstände erzählen Geschichten über die Wurzeln und die Bedeutung von Machtritualen. Der Bogen spannt sich vom Mittelalter bis in die Zeit der Französischen Revolution.

Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit hatten Rituale eine weitaus größere Bedeutung als heute. Macht, Recht und Herrschaft waren zu allen Zeiten auf Rituale angewiesen. Sie machten jemanden zum König, zum Bischof, zum Bürgermeister oder Doktor; sie stifteten ein Bündnis, eine Ehe, einen Frieden. Aus der Vielfalt der Rituale greift die Ausstellung die Einsetzung in einen Stand oder ein Amt heraus. Die einzelnen Stationen - von der Begrüßung bis zum feierlichen Mahl - werden für Besucher erlebbar gemacht. Begleitend zur Ausstellung können Kinder und Jugendliche in der Mittelalterstadt "Megedeborch" im Museumsinnenhof die Rolle der Mächtigen spielen und Herrschaftsrituale selbst ausprobieren.

Die Ausstellung "Spektakel der Macht" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und des Kulturhistorischen Museums Magdeburg. Ausführliche Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet unter www.spektakeldermacht.de.

Weitere Tipps für Kulturreisen in Sachsen-Anhalt hat die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) in der Broschüre "Kultur- und Städtereisen in Sachsen-Anhalt" zusammengestellt. Die kostenfreie Broschüre kann man bestellen über Info-Telefon Sachsen-Anhalt, Tel. 01805 - 37 2000 (ab 0,14 EUR/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife abweichend), sowie im Internet unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de.

Pressekontakt:

Ursula Schild, IMG, Tel. 0391-567 7088, 
ursula.schild@img-sachsen-anhalt.de
Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: