LBS West

Mehr Freiraum in den eigenen vier Wänden
Wohneigentum bietet pro Kopf mehr Platz als Mietwohnungen

Münster (ots) - Das eigene Zuhause bietet seinen Bewohnern deutlich mehr Freiraum als eine Mietwohnung. Nach dem aktuellen Immobilienpreisspiegel "Markt für Wohnimmobilien 2015" der LBS weisen die Eigentumswohnungen in Deutschland eine Pro-Kopf-Fläche von durchschnittlich 51 Quadratmetern auf. Mietwohnungen bieten pro Person lediglich 40 Quadratmeter Platz.

"Das Vorurteil, Deutschland gelte als Mieterland, ist seit Jahren überholt", sagt LBS-Sprecher Thorsten Berg. 52 Prozent der Deutschen leben bereits in den eigenen vier Wänden. In Familien mit älteren Kindern ist die Wohneigentumsquote besonders hoch. Zwei Drittel der 15- bis 19-Jährigen leben mit der Familie in einem eigenen Haus oder einer eigenen Wohnung.

Von den jüngeren Kindern wohnt jedoch nur etwa die Hälfte im Wohneigentum. Daraus wird deutlich, dass viele Eltern hierzulande erst dann eine Immobilie erwerben, wenn die Kinder schon fast wieder "flügge" werden. "Ein früherer Eigentumserwerb würde vor allem Familien und deren Kindern zugute kommen", so Thorsten Berg.

Pressekontakt:

Thorsten Berg
Tel.: 0251/412 5360
Fax: 0251/412 5222
E-Mail: thorsten.berg@lbswest.de

Original-Content von: LBS West, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LBS West

Das könnte Sie auch interessieren: