VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

Hausbesitzer aufgepasst: Staatliche Fördermittel für Heizungsmodernisierung fließen wieder

Bonn (ots) - Bundesregierung entsperrt Marktanreizprogramm der BAFA mit sofortiger Wirkung

   - Informationsmaterial auf www.intelligent-heizen.info 

Nachdem am 3. Mai 2010 das Marktanreizprogramm zur Förderung von Heizungsmodernisierungen überraschend eingefroren wurde, gab der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 07. Juli nun wieder grünes Licht. Gefördert werden ab sofort Heizungstechniken unter der Nutzung von Erneuerbaren Energien. Dazu zählen unter anderem Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung, Pelletkessel sowie hocheffiziente Wärmepumpen. Öl- und Gasbrennwertkessel werden noch bis zum Jahresende mit 400 EUR gefördert, wenn die heizungsspezifische Unterstützung mit einer Solarthermieanlage auf dem Dach erfolgt. Prinzipiell muss künftig auch der Hydraulische Abgleich durch den Fachhandwerker nachgewiesen werden. Generell nicht mehr gefördert werden jedoch Heizungsanlagen im Neubau. Ursache hierfür ist das bundesweite Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, das Bauherren in Deutschland bereits vorschreibt, Erneuerbare Energien beim Heizen zu verwenden. Neu ist auch, dass zukünftig Solarkollektoren zur reinen Trinkwassererwärmung nicht mehr gefördert werden sowie weniger effiziente Wärmepumpen und luftgeführte Pelletöfen. Hatte der Hausbesitzer jedoch seinen Antrag bereits bis zum 03. Mai 2010 bei der BAFA eingereicht, erhält er die Förderung noch nach den alten Richtlinien. Die neuen Konditionen gelten jetzt voraussichtlich bis 2011. Eine individualisierte Fördermitteldatenbank sowie hilfreiche VdZ-Informationsbroschüren rund um die Heizungs- und Fördermittelthematik finden sich auf www.intelligent-heizen.info - der markenneutralen Informationsplattform der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V.

Pressekontakt:

Kathleen Opoku / Iris Ehrenberg 
VdZ-Pressestelle
Telefon: 0221 / 949918 - 49
presse@vdzev.de

Weitere Text- und Bildinformationen finden Sie auch im Presseportal
unter:
www.vdzev.de
www.intelligent-heizen.info
Original-Content von: VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: