Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine für den Zeitraum von Freitag, 15.09.17, 12 Uhr, bis Sonntag, 17.09.17, 12 Uhr

Peine (ots) - Pkw-Aufbruch

In der Zeit von Samstag, 01:00 Uhr, bis Samstag, 09:20 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Opel Calibra ein, der auf dem Parkplatz der Peiner Luisenstraße gegenüber der Hochhäuser abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden 2 LCD Fernseher, Kleidungsstücke und Werkzeug entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Schmuck und Bargeld bei einem Wohnungseinbruch in der Peiner Südstadt entwendet

Bislang unbekannte Täter nutzten in der Peiner Mittelstraße in der Zeit von Samstag, 176.09.17 bis Sonntag früh, 17.09.17, 01:00 Uhr, die Abwesenheit der Bewohner eines Mehrfamilienhauses und brachen in eine Wohnung ein. Hier wurde Bargeld und Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/9990 zu melden.

Ehrlicher Finder - Wer vermisst sein Portmonee?

Die Peiner Polizei ist auf der Suche nach dem Eigentümer eines Portmonees, in dem sich eine höhere, dreistellige Summe Bargeld befindet. Ein ehrlicher Finder gab das Portmonee in der Wache in Peine ab, nachdem dieser das Portmonee am vergangenen Samstag gegen Mittag auf der Fahrbahn der Edemissener Landstraße in Edemissen, OT Abbensen, gefunden hatte. Wer also sein Portmonee vermisst, sollte sich bei der Polizei Peine melden.

Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Gleich mehrere Autofahrer haben die Polizei am Wochenende beschäftigt, weil sie unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen standen und trotzdem mit dem Auto oder einem Motorroller unterwegs waren. Eine Frau aus der Gemeinde Ilsede verursachte mit ihrem Pkw zwischen Adenstedt und Solschen sogar einen Unfall.

Die 38 jährige Fahrzeugführerin befuhr am Samstag früh, gegen 04:30 Uhr, mit ihrem PKW die aufgrund von Bauarbeiten gesperrte L413 von Adenstedt in Rtg. Gr. Solschen. Kurz hinter dem Ortsausgang Adenstedt kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Es entstand Totalschaden an ihrem Pkw. Die leicht verletzte Fahrzeugführerin wurde ins Klinikum Peine verbracht. Ein von ihr durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde bei ihr außerdem eine geringe Menge unerlaubter Betäubungsmittel aufgefunden. Die Entnahme einer Blutprobe sowie die Einleitung mehrerer Strafverfahren und die Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folge.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren ist am Samstag gegen 10 Uhr ein 34 jähriger polnischer Autofahrer auf der Kreisstraße 31 in Peine-Handorf. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Auf dem Taubenthalsweg in Lengede war Sonntag früh gegen 01:00 Uhr ein Rollerfahrer unterwegs, der neben Alkohol auch verbotene Rauschmittel konsumiert hatte. Wie auch bei den anderen Verkehrsteilnehmern wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Ebenfalls in den frühen Morgenstunden an diesem Sonntag war ein 31jähriger Ilseder mit seinem Pkw unterwegs. Zeugen informierten die Polizei, die den Fahrzeugführer auf dem Waldweg in Ilsede-Bülten feststellen konnten. Auch er stand unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Ein vorläufiger Wer von 2,33 Promille wurde festgestellt. Im weiteren verlauf verletzte der Fahrzeugführer einen Zeugen leicht und beschädigte dessen Fahrzeug. Nach der Entnahme einer Blutprobe, der Sicherstellung seines Führerscheins und der Einleitung diverser Strafverfahren wurde der Ilseder schließlich dem Gewahrsam in der Peiner Polizei zur Ausnüchterung zugeführt. Da auch der Transport und eine Übernachtung bei der Polizei nicht kostenlos ist, erwartet ihn zudem noch eine Kostenrechnung.

Die obligatorische Blutprobe wurde auch einem 41 jährigen Litauer zuteil, der am Sonntag früh gegen 08:00 Uhr mit seinem Pkw auf der Celler Straße in Peine unterwegs war und von der Polizei angehalten wurde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,41 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: