Pharm-Allergan GmbH

Hyaluron & Co: Die drei häufigsten Vorbehalte gegen Faltenunterspritzung mit einem Filler

Kosten, Risiken und Nebenwirkungen sowie die Befürchtung, den Gesichtsausdruck zu verlieren - das sind laut einer Umfrage von Allergan unter 702 deutschen Frauen die häufigsten Vorbehalte gegen die Filler-Behandlung vom ästhetisch tätigen Arzt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56484 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Frankfurt (ots) - Kosten, Risiken und Nebenwirkungen sowie die Befürchtung, den Gesichtsausdruck zu verlieren - das sind laut einer Umfrage von Allergan* unter 702 deutschen Frauen die häufigsten Vorbehalte gegen die Filler-Behandlung vom ästhetisch tätigen Arzt. Kein Wunder, schließlich kennt fast jeder Bilder von Hollywoodstars, die übertrieben behandelt bis künstlich wirken. "Das sind Extreme!" sagt Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Dermatologe aus Köln. "Richtig eingesetzt wirkt das Ergebnis in der Regel sehr harmonisch und natürlich". Das zeigen auch die Gesichter der Juvéderm-Kampagne "Mein Ausdruck", www.mein-ausdruck.de: Echte Frauen, die zu ihrer Filler-Behandlung mit Hyaluron stehen.

Und was kostet die Behandlung mit einem Filler? Das hängt davon an, was genau gemacht wird und wieviel Hyaluron eingesetzt wird. Der Dermatologe verrät: "Werden einzelne Falten oder die Lippen behandelt, kostet das grob geschätzt 400EUR bis 1.000EUR eine Gesamtbehandlung des Gesichts mit Hyaluron kann schon 1.500EUR bis 3.000EUR kosten. Dafür halten die Ergebnisse in der Regel aber lange, je nach Filler sogar bis zu zwei Jahre". Er rät: "Statt auf Schnäppchen zu setzen, sollte man sichergehen, dass der Arzt erfahren ist und hochwertige Filler verwendet". Viele Ärzte veröffentlichen bereits Informationen zu den Kosten einer Filler-Behandlung mit Hyaluron auf ihren Webseiten. Einen Arzt in der Nähe finden Interessierte unter www.juvederm.de.

Bleiben noch die Risiken und Nebenwirkungen. "Wie bei jedem medizinischen Verfahren besteht auch bei Filler-Behandlungen mit Hyaluron das Risiko unerwünschter Wirkungen. Meist sind es vorübergehende wie Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse. Entscheidend ist, was wo injiziert wird. Die beste Kombination, um schwerwiegenden Nebenwirkungen vorzubeugen, sind ein erfahrener Arzt und in Studien getestete, hochwertige Filler", erklärt Dr. Philipp-Dormston.

* Umfrage im Auftrag von Allergan im November 2014 unter 702 deutschen Frauen zwischen 30 und 60 Jahren, davon 500 Frauen, die eine Behandlung mit Dermal-Fillern evtl. in Zukunft in Betracht ziehen würden und 202 für die eine Behandlung in Zukunft wahrscheinlich nicht in Frage kommt

Über Allergan

Allergan plc (NYSE: AGN), mit Sitz in Dublin, Irland, ist ein einzigartiges, globales pharmazeutisches Unternehmen mit einer führenden Position im neuen Branchenmodell "Growth Pharma". Allergan fokussiert sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von innovativen pharmazeutischen Marken, qualitativ hochwertigen Generika und Over-The-Counter (OTC)-Produkten sowie Biologika - für Patienten überall auf der Welt.

Allergan vermarktet ein Portfolio von erfolgreichen Produkten in den Bereichen ZNS, Ophthalmologie, Medizinische Ästhetik, Gastroenterologie, Frauengesundheit, Urologie, Kardiovaskuläre Erkrankungen und Antiinfektiva. Darüber hinaus betreibt Allergan das weltweit drittgrößte globale Generika-Unternehmen, das Patienten einen verbesserten Zugang zu bezahlbaren und qualitativ hochwertigen Produkten ermöglicht. Allergan ist zudem führend in Forschung und Entwicklung mit einer der breitesten Entwicklungspipelines der pharmazeutischen Industrie sowie einer maßgebliche Rolle bei Generika-Zulassungen weltweit.

Allergan hat Niederlassungen in annährend 100 Ländern. Das Unternehmen fühlt sich der Zusammenarbeit mit Ärzten, Gesundheitsdienstleistern und Patienten verpflichtet, um Menschen auf der ganzen Welt eine innovative und sinnvolle Versorgung zu bieten, und ihnen so ein gesünderes und längeres Leben zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.allergan.com.

DE_0779_2015

Pressekontakt:

Haas & Health Partner Public Relations GmbH, Große Hub 10c,
65344 Eltville
Meike Bausinger: bausinger@haas-health.de oder +49 6123 7057 15

Original-Content von: Pharm-Allergan GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pharm-Allergan GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: