ARCOTEL Hotels & Resorts GmbH

ARCOTEL-Vorstand Manfred Mayer zieht Bilanz über sein erstes Jahr

"Gereift, gestärkt und bereit für die nächsten Schritte"

Wien (ots) - Am 19. Februar 2007 hat Manfred Mayer den Vorstandsvorsitz der ARCOTEL Hotel AG übernommen. Nach Neu- und Umstrukturierungen nach innen, drei erfolgreichen Hoteleröffnungen und zahlreichen Vorbereitungen für weitere Expansionsschritte zieht er eine erste Bilanz.

Erfolgreichstes Jahr und Top-Bewertung im Investment-Ranking Austria

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der vergangenen Monate. Durch die hervorragende Arbeit unseres Teams konnten wir gute Erfolge verbuchen. Das Jahr 2007 war das beste in der Geschichte von ARCOTEL.", berichtet Manfred Mayer, der zur Zeit am ÖHV Kongress in Innsbruck teilnimmt. Bestätigt wurde diese Leistung auch im Investment-Ranking Austria 2007 an welchem sich ARCOTEL mit 17 weiteren in Österreich tätigen Hotelgesellschaften gemessen hat. Die ARCOTEL Hotel AG konnte auf der neunteiligen Skala ein AA erreichen. Als einziges privat geführtes Familienunternehmen hat sie mit Accor und Austria Trend Hotels um die vorderen Plätze gewetteifert.

Manfred Mayer führt diese stolze Leistung auf die sehr intensive Arbeit im Jahr Eins nach Raimund Wimmers Tod zurück. Als die Entscheidung gefallen war, das Unternehmen im Sinne seines Gründers fortzuführen, mussten die Prioritäten klar gesetzt werden. Umfangreiche Projekte standen an und wurden in der Zwischenzeit umgesetzt. Drei neue ARCOTELs wurden eröffnet. Mit dem ARCOTEL Kaiserwasser in Wien wurden neue Maßstäbe am stark umworbenen Wiener Hotelmarkt gesetzt. Das ARCOTEL Rubin in Hamburg wurde im Oktober eröffnet. Entgegen so manchem Trend führt ARCOTEL seine Expansion nicht ausschließlich in Zentral- und Osteuropa durch. "Wir treten stark am deutschen Markt auf. Parallel zu den Eröffnungen in der zweiten Jahreshälfte haben wir das ARCOTEL Elisabethpark in Bad Gastein, das einzig verbliebene Ferienhotel aus dem Portfolio genommen. Unser Augenmerk legen wir auf Businesskunden und Cityreisende.", sagt Manfred Mayer.

Ausbau am deutschen Markt schreitet voran

Zu Jahresbeginn öffnete das dritte Haus in Deutschland. Die große Eröffnungsfeier des ARCOTEL Camino folgt in Kürze. Trotz der bereits beachtlichen Größe schreitet die Expansion voran. Die Rohbaufertigstellung für das zweite Haus in Berlin, das ARCOTEL John F steht kurz bevor. Die Anzahl der Zimmer wird sich bis 2009 verdoppelt haben und die Zahl der Mitarbeiter wird beachtlich steigen. Die nächsten Expansionsschritte werden derzeit noch entspannt gesehen. Ziel sind 1-A-Lagen und ein kontinuierliches, qualitatives Wachstum. Eine explosionsartige Vergrößerung ist nicht im Sinne des Unternehmens.

Raimund Wimmer war ein Visionär und ein Mann mit Handschlag-Qualität. Dieses Bewusstsein lebt bei ARCOTEL weiter. Dem Stil treu bleiben und die Philosophie von Raimund Wimmer weiterführen, ausbauen und beständig verfeinern. Frei nach dem Motto: Nachdenken. Neues schaffen. Weiter denken.

Hinweis für die Redaktion:

Die ARCOTEL Hotel AG betreibt derzeit zehn Hotels in Österreich, Deutschland; Tschechien und Koratien. Der Jahresumsatz für 2007 liegt bei 33 Mio. Euro, für 2008 wird eine Steigerung auf 52 Mio. Euro erwartet.

Bildmaterial unter: http://www.ots.at/redirect.php?arcotel3

Rückfragehinweis: Birgit Raderer PR & Communications Manager Tel., Fax: +43 (0)1 485 5000 - 36, 11 mailto:birgit.raderer@arcotel.at http:///www.arcotel.at

Original-Content von: ARCOTEL Hotels & Resorts GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARCOTEL Hotels & Resorts GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: