Family Media GmbH & Co. KG

TOMMI - Deutscher Kindersoftwarepreis 2015
TOMMI wird 14: Aufruf 2015 für Publisher & Kinderjury

TOMMI - Deutscher Kindersoftwarepreis 2015 / TOMMI wird 14: Aufruf 2015 für Publisher & Kinderjury
TOMMI Trophäe. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/56402 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Family Media GmbH & Co. KG"

Freiburg/München/Berlin (ots) - Der renommierte Kindersoftwarepreis TOMMI 2015 geht in die 14. Runde, um die besten digitalen Spiele für Kinder auszuzeichnen. Das Besondere am Kindersoftwarepreis TOMMI: Eine hochqualifizierte Fachjury aus Pädagogen und Fachjournalisten nominiert zunächst die besten Einreichungen, eine Kinderjury wählt dann in Öffentlichen Bibliotheken die Sieger aus. Überreicht wird der Preis auf der Frankfurter Buchmesse. 2014 hatten sich rund 2600 Kinder in ca. 20 Bibliotheken beteiligt. Partner des Preises sind der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), die Frankfurter Buchmesse, Google und das ZDF Kinder- und Jugendprogramm.

Die Einreichungen 2015

Standen am Anfang nur PC-Spiele zur Auswahl, so werden heute auch Konsolenspiele, Apps und Elektronisches Spielzeug ausgezeichnet. Die Altersgrenze bildet dabei die USK 6. Einrei-chungsformulare und Teilnahmebedingungen sind unter www.kindersoftwarepreis.de zu finden. Teilnahmeschluss ist der 14. August 2015

In diesem Jahr besteht die Jury unter dem Vorsitz von Thomas Feibel (familie&co, FEIBEL.DE) aus:

Titus Arnu (Süddeutsche Zeitung), Prof. Dr. Stefan Aufenanger (Universität Mainz), Dr. Jasmin Bastian (Universität Mainz), Prof. Dr. Linda Breitlauch (Hochschule Trier), Martin Eisenlauer (Bild am Sonntag), Stephan Freundorfer (freier Journalist), Luisa Friederich (RW21 Stadtbibliothek Bayreuth), Carsten Görig (Spiegel Online), Moses Grohé (love4games.org), Steffen Haubner (Kölner Stadtanzeiger), Bertram Küster (Bild.de), Anatol Locker (freier Jour-nalist), Dr. Kathrin Mertes (Universität Mainz), Tanja Praschak (ZDF Kinder- und Jugendpro-gramm), Kurt Sagatz (Tagesspiegel), Prof. Dr. Friederike Siller (Fachhochschule Köln), Dr. Mi-chael Spehr (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und Dorothee Wiegand (c't).

Diese Bibliotheken suchen eine Kinderjury

Kinder, die zwischen sechs und 13 Jahren alt sind und sich gut mit Computerspielen auskennen, können sich bei den unten aufgeführten Bibliotheken bewerben. Auch ganze Schulklassen sind in der Kinderjury der Bibliotheken willkommen.

Baden-Württemberg     Stadtbibliothek Lörrach 	
                      Stadtbücherei Biberach, 
                      Medien- und Informationszentrum      
Bayern                RW21 - Stadtbibliothek Bayreuth 	
                      Stadtbücherei Landshut               
                      Münchner Stadtbibliothek: 
                      Stadtbibliothek Am Gasteig 	
                      Stadtbibliothek Straubing 
Berlin                Stadtbibliothek Berlin-Lichtenberg: 	
                      - Anna-Seghers-Bibliothek 	
                      - Anton-Saefkow-Bibliothek 	
                      - Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek 	
                      - Bodo-Uhse-Bibliothek 
Brandenburg           Anna-Ditzen-Bibliothek, Neuenhagen 	
                      Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum 
                      Potsdam 
Bremen                Stadtbibliothek Bremen 
Hamburg               Bücherhallen Hamburg: Bücherhallen Alstertal 
                      und Billstedt 
Hessen                Stadtbücherei Frankfurt am Main/ Sachsenhausen 
Niedersachsen         Stadtbibliothek Hannover
                      Stadtbibliothek Wolfsburg: Schul- und 
                      Stadtteilbibliothek Westhagen 
Nordrhein-Westfalen   Stadtbibliothek Leverkusen 	
                      Stadtbibliothek Euskirchen 
Sachsen               Stadtbibliothek Leipzig 
Sachsen-Anhalt        Stadt- und Schulbibliothek Landsberg
Schleswig-Holstein    Stadtbücherei Kiel 
Herausgeber des Preises 
Herausgeber des TOMMI sind der Family Media Verlag in Freiburg und 
das Büro für Kinder-medien FEIBEL.DE in Berlin. 
Gut zu wissen - die Ziele des TOMMI: 

- Der TOMMI macht gute Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie 
elektronisches Spielzeug einem größeren Publikum bekannt und 
verschafft den Eltern damit einen Überblick im Spiele-Dschungel.

- Der TOMMI setzt sich positiv mit dem Thema Computer- und 
Konsolenspiele auseinander. 

- Der TOMMI bindet rund 2.600 Kinder in die Jurytätigkeit ein, 
erzieht so zum kritischen  Umgang mit Computer- und Konsolenspielen 
und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. 

- Der TOMMI präsentiert qualitativ hochwertige Spiele und schützt vor
Spielinhalten, die für Kinder nicht geeignet sind. 

- Der TOMMI hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern 
und zu begleiten. 

Hintergrundinformationen zu Family Media

Der Verlag Family Media gehört zu Deutschlands führenden Häusern für Kinder- und Fami-lientitel. Das Zeitschriften-, Online- und Buchangebot wird von Eltern, Kindern und pädagogi-schen Fachkräften genutzt. Kernprodukt der Family Media ist die Familienzeitschrift familie&co, die mit Themen wie Familienleben, Erziehung, Kindergarten und Schule, Mode & Trends, Ge-sundheit & Ernährung, Freizeit & Reisen, Test & Tipps als Deutschlands größte Familienzeitschrift Maßstäbe in Sachen Beratung und Unterstützung für Eltern setzt. Die Family Media agiert mit Kompetenz der MEDIA GROUP MEDWETH.

Pressekontakt:

Insa Schult, Leitung Unternehmenskommunikation
Media Group Medweth GmbH
Office Munich: Leonrodstraße 52, 80636 München/Germany
Phone +49 89 69749-276; Fax +49 89 69749-152
E-Mail i.schult@mg-medweth.de
Original-Content von: Family Media GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: