SenerTec GmbH

Klimadachs 2008 im Doppelpack
Dirk Becker (SPD) und Dr. Joachim Pfeiffer (CDU) erhalten für ihre Verdienste im Klimaschutz und bei der dezentralen Energieerzeugung den Dachs des Jahres 2008

Dachs des Jahres 2008: SenerTec-Geschäftsführer Michael Boll überreichte den Preis an Dirk Becker, KWK-Fachmann der SPD und an Dr. Joachim Pfeiffer, energiepolitischer Koordinator der CDU (v.l.n.r.). Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/SenerTec GmbH"

Schweinfurt (ots) - Michael Boll, Geschäftsführer der SenerTec GmbH, überreichte am 5. Dezember in Berlin den Umweltpreis "Dachs des Jahres" an zwei Politiker: Dr. Joachim Pfeiffer, energiepolitischer Koordinator der CDU und Dirk Becker, KWK-Fachmann der SPD, wurden von den SenerTec-Vertriebspartnern zu den Preisträgern gekürt. Das Schweinfurter Unternehmen verleiht den Klimadachs jährlich an politische Persönlichkeiten, die sich für eine Ausweitung der dezentralen Energieerzeugung und den Klimaschutz einsetzen.

Gesetzgeber baut Förderungen aus

"Mit dem Engagement von Dirk Becker und Dr. Joachim Pfeiffer werden effiziente Energietechnologien wie die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) für die Verbraucher noch wirtschaftlicher", so Michael Boll bei der Verleihung. Der Unions-Politiker Dr. Joachim Pfeiffer brachte die Novelle des KWK-Gesetzes mit auf den Weg. Er fordert: "Kraft-Wärme-Kopplung soll langfristig zu einer tragenden Säule im deutschen Energiemix werden." Laut Pfeiffer gewährleisten Kleinst-KWK-Anlagen "eine saubere, sichere und bezahlbare Energieversorgung auch in Zukunft." Die hauseigenen Kraftwerke erreichen durch die gekoppelte Strom- und Wärmeproduktion Wirkungsgrade von bis zu 100 Prozent. Der Anteil an KWK-Strom in der Gesamtstromerzeugung soll nach der Gesetzesnovelle bis 2020 auf 25 Prozent steigen. Zudem wurde gesetzlich verankert, dass auch der Eigenversorgung dienender KWK-Strom vergütet wird. Je nach elektrischer Leistung und Volllaststunden gibt es staatliche Zuschüsse bis zu 7.363 EUR.

Einsatz für verbrauchernahe Energieerzeugung

Am Ausbau der Förderung war auch SPD-Politiker Dirk Becker maßgeblich beteiligt. Sein parteiübergreifender Einsatz trug dazu bei, dass die Zuwendungen für die nächsten zehn Jahre gesetzlich festgelegt wurden. "Das KWK-Potenzial ist weit höher und bedarf weiterer politischer und wirtschaftlicher Anstrengungen", so Becker. Sein Ziel ist es, Strom und Wärme verstärkt verbrauchernah zu erzeugen. Das gewährleistet beispielsweise der SenerTec Dachs als Mini-Blockheizkraftwerk.

Pressekontakt:

KOOB - Agentur für Public Relations GmbH
Diana Reuter
Tel.: 0208 4696-367
Diana.Reuter@koob-pr.com

Original-Content von: SenerTec GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SenerTec GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: