Siemens Hausgeräte

IFA 2014
Mit iQ700 zieht Siemens ins Smart Home ein

IFA 2014 / Mit iQ700 zieht Siemens ins Smart Home ein
Roland Hagenbucher, Geschäftsführer Siemens-Electrogeräte GmbH / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/56140 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Siemens-Electrogeräte GmbH/Siemens Electrogeräte GmbH"

München (ots) - Unter dem Motto "For a life less ordinary" startet Siemens in die Küche 2.0. Zur IFA, vom 5. bis 10. September 2014, zeigt die Marke ihre ersten vernetzungsfähigen Hausgeräte. Sie sind Teil der iQ700 Reihe, die ein neues Zeitalter im Einbaugerätedesign markiert. Sie steht gleichzeitig für die Erfüllung zukünftiger Anwenderbedürfnisse: für mehr Spontanität, Flexibilität und Vereinfachung in einem immer komplexer werdenden Alltag. Sichtbarer Ausdruck dieser visionären Haltung ist das neue Architekturkonzept Space Lab. Am traditionellen Standplatz in Halle 1.1, direkt hinter dem Eingang Süd, erwartet den Besucher eine futuristische Markenwelt voller faszinierender Inszenierungen.

Zukunftsweisendes Denken liegt in der Marken-DNA von Siemens. Seit Jahren beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit den Megatrends des 21. Jahrhunderts und sinnstiftenden Lösungen für das Smart Home. Jetzt wird die Vision Wirklichkeit: Siemens präsentiert die neue iQ700 Einbaugerätereihe. "Die Zeit ist reif für 'the Power of Built-in' unserer neuen iQ700 Einbaugeneration", sagt Siemens Geschäftsführer Roland Hagenbucher. "Denn die Küche ist nicht nur das neue Statussymbol des 21. Jahrhunderts. Sie hat sich auch vom Arbeitsraum zur Kernzone des mobilen Lebens gewandelt und prägt damit unseren Lifestyle. Wer Außergewöhnliches im Leben erwartet, tut gut daran, in der Küche zu beginnen."

iQ700 gibt Antworten auf die vier wichtigsten Bedürfnisse moderner Anwender: Mit Connectivity ziehen die ersten Siemens Hausgeräte ins Smart Home ein und werden damit Teil der digitalen Infrastruktur des Alltags. Zeitverkürzungsprogramme sorgen für mehr Speed, wenn es der beschleunigte Lebensrhythmus verlangt. Simplexity sorgt für die einfache, intuitive Bedienung einer hochkomplexen technologischen Vielfalt an Möglichkeiten. Und Design begeistert mit souveräner Ästhetik und Stringenz für flexible Wohnzonen.

Besucher wird Teil der Inszenierung

Die futuristische Standarchitektur Space Lab verkörpert die visionäre Qualität dieser Neuheiten. Decke, Wand und Boden verbinden sich zu einem polygonalen Körper, dessen Raumstruktur alle Themenbereiche fließend miteinander verbindet. Vier prägnante Inszenierungsinseln - "Speed", "iSensoric", "Passion" und "Connectivity" - ermöglichen dem Besucher ein Eintauchen in die Markenwelt, ihre Highlight-Themen und Produkte. Durch eine interaktive Darstellung kann der Besucher beispielsweise den Mehrwert der Connectivity-Lösungen von Siemens erfahren. Er bewegt sich damit durch den Tagesablauf eines virtuellen Charakters und kann sich ein Bild von der neuen Unabhängigkeit im Alltag machen. Ein intelligenter Regenvorhang visualisiert die smarte Sensortechnik der Geräte, der mittels sensibler Bewegungssteuerung auf die Besucher reagiert.

Markenerlebnis geht durch den Magen

Von der Geschwindigkeit des schnellsten Backofens der Welt kann sich das Publikum im Einbaubereich überzeugen. Dort werden den ganzen Tag über in Höchstgeschwindigkeit Cupcakes gebacken. Und auch in der Siemens Kocharena stehen bei den Starköchen Alfons Schuhbeck (Freitag bis Montag) und Christian Henze (Dienstag bis Mittwoch) die neuen iQ700 Backöfen, mit Neuheiten wie Vernetzung, varioSpeed und coolStart, im Mittelpunkt. Im Bereich der Kältegeräte wird es eine CoolBar mit erfrischenden Getränken geben. Und auch für den Espresso "danach" ist gesorgt: Vor einem Wandrelief aus 1.500 Espressotassen demonstriert Siemens seine Kaffeekompetenz rund um den neuen EQ.6 Kaffeevollautomaten und den iQ700 Einbau-Kaffeevollautomaten.

Die Meister kommen

Last but not least werden als prominente Gäste auch wieder Spieler des FC Bayern München am Stand erwartet, denn Sponsor Siemens stellt dort seinen neuen Meisterwascher vor. Wann und wer auflaufen wird, bleibt allerdings eine Überraschung.

Siemens ist die Nummer Eins der deutschen Hausgeräte-Marken und setzt weltweit Maßstäbe in punkto Technologie, Innovation und Design. Das Sortiment umfasst sowohl Solo- als auch Einbaugeräte der Produktkategorien Kochen, Wäschepflege, Kühlen und Gefrieren sowie Geschirrspülen. Consumer Products mit den Schwerpunkten Kaffeezubereitung und Bodenpflege komplettieren das Angebot. Seit mehr als 165 Jahren steht der Name Siemens für Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung ressourceneffizienter Hausgeräte. Seit 1967 zählt die Marke zur BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH mit Hauptsitz in München. www.siemens-home.de

Pressekontakt:

Alex Kostner
Siemens-Electrogeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34 D-81739 München
Telefon +49 89 4590-2579
presse.siemens@bshg.com

Original-Content von: Siemens Hausgeräte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Siemens Hausgeräte

Das könnte Sie auch interessieren: