Siemens Hausgeräte

Die Revolution des Wohnens im 21. Jahrhundert: Siemens Future Living Award 2013 - jetzt die Zukunft unter www.future-living-award.com mitgestalten

München (ots) - Die Zeit ist reif für eine Revolution im Haushalt: Innovationsführer Siemens und das renommierte Interior-Design-Magazin AD Architectural Digest laden Architekten, Designer und andere Kreative zu einem hochkarätigen Wettbewerb ein. Beim Siemens Future Living Award 2013 sind sie aufgefordert, Visionen rund um die Zukunft von Kochen und Leben zu entwickeln. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 20.000 Euro Preisgeld dotiert. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Living Kitchen 2013 in Köln statt.

Weil sie sich ein komfortableres Arbeiten in der Küche wünschte, entwarf die Wiener Architektin Margarethe Schütte-Lihotzky 1926 die "Frankfurter Küche" und schuf damit den Urtyp der modernen Einbauküche, die über Jahrzehnte wegweisend bleiben sollte. Seit diese Idee von einer Einbauküche den Haushalt des 20. Jahrhunderts revolutionierte, hat sich viel verändert - jetzt ist die Zeit reif für einen erneuten tiefgreifenden Wandel. "Mit dem Future Living Award werfen wir einen Blick in die Zukunft", so Sonja Ehmer, Leitung Marketing Siemens-Electrogeräte Deutschland. "Wir möchten eine Auseinandersetzung damit einleiten, was und wie die Küche und ihre Hausgeräte, wie Wohnen als Ganzes morgen sein kann. Deshalb fördert der Award visionäre Ideen für einen mit nachhaltig eingesetzten Ressourcen gestalteten Haushalt."

Jetzt registrieren

Architekten, erfahrene Designer, Agenturen, Designbüros und Auftraggeber von Arbeiten des Kommunikationsdesigns können sich ab sofort unter www.future-living-award.com registrieren und dort die exakten Teilnahmebedingungen erfahren. Anmeldeschluss zur Teilnahme ist der 31.08.2012. Eine hochkarätige Jury wählt die besten Beiträge aus. Die Sieger werden im Januar 2013 im Rahmen der Living Kitchen, während der Internationalen Möbelmesse Köln, prämiert. Der erste Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Der zweite Preisträger erhält 5.000 Euro, der dritte Platz wird mit einem Induktionskochfeld von Siemens belohnt. Die interessantesten Entwürfe werden zudem auf dem Messegelände und an exponierten Plätzen im Stadtgebiet ausgestellt.

Pressekontakt:

Angelika Spitzer
Siemens-Electrogeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34 ∙ D-81739 München
Telefon +49 89 4590-2144∙ Telefax +49 89 4590-2128
presse.siemens@bshg.com

Original-Content von: Siemens Hausgeräte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Siemens Hausgeräte

Das könnte Sie auch interessieren: