Siemens Hausgeräte

Mit wenig Wasser viel erreichen
Ab heute neu auf der IFA 2009: Siemens präsentiert mit ecoStar den ersten 7-Liter-Geschirrspüler der Welt

Mit ecoStar setzt Siemens einen neuen Standard und präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2009 den ersten 7-Liter-Geschirrspüler der Welt: Trotz enorm niedrigen Wasserverbrauchs von nur sieben Litern garantiert der Siemens ecoStar ein erstklassiges Spülergebnis. Davon überzeugen sich Verbraucher am Siemens Messe-Stand in ...

Berlin (ots) - "Mit dem ersten 7-Liter-Geschirrspüler der Welt schreiben wir auch in diesem Jahr unsere Erfolgsgeschichte weiter", freut sich Roland Hagenbucher, Geschäftsführer Siemens-Electrogeräte: "Händler und Verbraucher sind begeistert, denn trotz des enorm niedrigen Wasserverbrauchs von nur sieben Litern garantieren wir ein erstklassiges Spülergebnis - und das bei äußerst geringem Stromverbrauch." Zur IFA 2009 wartet die Innovationsmarke mit der ersten Spülmaschine der Welt auf, die nur sieben Liter Wasser für 13 Maßgedecke benötigt. Dank der weltweit einmaligen Siemens-Technologie speedMatic kann das Wasser jetzt das Vielfache seiner Kraft entfalten. Das Energielabel beweist es mit dem dreifachen Bestwert A für Energieeffizienz, Reinigungs- und Trocknungswirkung.

"Mit der neuen ecoStar-Geschirrspülmaschine setzt Siemens neue Standards", freut sich Roland Hagenbucher, Geschäftsführer Siemens-Electrogeräte und erläutert: "Das innovative Wassermanagement-System ist darauf spezialisiert, den maximalen Nutzen aus wenig Wasser zu ziehen. Es wälzt die sieben Liter Wasser, die sie während eines Spülgangs benötigt, kontinuierlich um und erhöht seine Wirkung so um ein Vielfaches."

Dem ecoStar reicht keiner das Wasser

Mit sieben Litern Wasserverbrauch im Normprogramm liegt der Siemens ecoStar rund zwei Liter unter den bisherigen, weltweiten Bestwerten. Im Schnitt verbraucht ein moderner Durchschnittsgeschirrspüler sogar zwölf Liter Trinkwasser pro Spülgang, also ganze fünf Liter mehr als der Siemens ecoStar. Im Laufe eines Spülmaschinenlebens summiert sich das auf rund 16.500 Liter Wasser - etwa 117 Badewannen voll. Ist der Vergleichs-Geschirrspüler jedoch 15 Jahre alt oder älter, liegt die Ersparnis durch den ecoStar pro Spülgang schon bei rund 18 Litern und beläuft sich nach 15 Jahren auf circa 60.000 Liter oder 507 Badewannen*. Dabei fasst der ecoStar mit 13 Maßgedecken rund elf Geschirr- und Besteckteile mehr als herkömmliche Geräte - das schont die Haushalts-Nebenkosten ebenso wie die Umwelt.

Sparsam spülen, Luxus genießen

Je niedriger der Wasserverbrauch desto niedriger der Stromverbrauch. Beim ecoStar sind es 0,97 kWh pro Spülgang, noch dazu in einer Rekordzeit von 140 bis 155 Minuten - dank der speedMatic-Geschirrspüler-technik. Soll es noch schneller gehen, bieten alle ecoStar Geräte die Zusatzfunktion varioSpeed an. Damit lässt sich die Dauer aller Spülprogramme um etwa die Hälfte verkürzen. Die varioSchublade, eine dritte Beladungsebene für Besteck und kleine Geschirrteile, und der dosierAssistent für Tabs machen die Premium-Ausstattung komplett. So luxuriös kann Sparsamkeit heute sein!

* Die Hochrechnung basiert auf durchschnittlich 220 Nutzungen pro Jahr, multipliziert mit der durchschnittlichen Gerätelebensdauer von 15 Jahren.

Weitere Informationen zu Siemens Hausgeräten finden Sie unter www.siemens-home.de .

Gerätebeispiel Automatik-Spüler speedMatic:

Automatik-Spüler speedMatic weiß

SN 25M282EU: 60(B) x 84,5(H) x 57,3(T) UVP: 770,-- EUR Lieferdatum: Oktober 2009

Automatik-Spüler speedMatic Edelstahl

SN 45M58EU: 60(B) x 84,5(H) x 57,3(T) UVP: 889.--EUR Lieferdatum: Oktober 2009

Pressekontakt:

Tanja Magg
Siemens-Electrogeräte GmbH
Pressesprecherin
Carl-Wery-Straße 34
D-81739 München
Telefon +49 89 4590-2697
Telefax +49 89 4590-2957
presse.siemens@bshg.com

Original-Content von: Siemens Hausgeräte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Siemens Hausgeräte

Das könnte Sie auch interessieren: