Geschenke der Hoffnung e.V.

Hilfsmaßnahmen auf Haiti in vollem Gang
40 Tonnen Hilfsgüter auf Haiti eingetroffen

Berlin (ots) - Nur wenige Tage nachdem der Wirbelsturm Matthew auf Haiti schwere Schäden angerichtet hat, sind die Hilfsmaßnahmen voll angelaufen. Wie das christliche Hilfswerk Geschenke der Hoffnung mitteilte, wurden bereits am Freitag rund 40 Tonnen Hilfsgüter von der Partnerorganisation Samaritan's Purse in das Land gebracht. Ein Expertenteam vor Ort koordiniert die Nothilfe. Wie schon nach dem Erdbeben 2010 haben viele Haitianer wieder alles verloren. In manchen Regionen sind bis zu 90 Prozent der Häuser zerstört. Schätzungen zufolge sind etwa 350.000 Menschen auf Hilfe angewiesen. Die Partnerorganisation von Geschenke der Hoffnung ist bereits seit vielen Jahren in dem Land tätig. "Samaritan's Purse unterhält dort verschiedene Programme, wie z. B. im Bereich Wasser und Hygiene, Gesundheitsvorsorge für Schwangere und Neugeborene sowie Ausbildungs- und Landwirtschaftsprojekte", berichtet Geschenke der Hoffnung-Geschäftsführer Bernd Gülker. Auch durch die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" (international: "Operation Christmas Child") verfüge man über ein großes Netzwerk, um nun auch schnell und effizient helfen zu können. Wie auch bei anderen Naturkatastrophen sei die Hilfe aber nicht nur an einem Ort gefragt. "Auch auf den Bahamas werden unsere Partner in diesen Tagen aktiv werden."

Gebet und Spenden benötigt

Gülker rief dazu auf, für die Betroffenen und die Helfer zu beten. "Die Verzweiflung ist gerade angesichts der Armut und dem Trauma von 2010 nun besonders groß. Neben der materiellen Hilfe brauchen die Haitianer auch unseren geistlichen Beistand." Spenden seien über die Webseite der Organisation (www.geschenke-der-hoffnung.org) oder klassisch per Überweisung (IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, Verwendungszweck: 700 070 + Adresse (für die Zuwendungsbestätigung)) möglich.

Pressekontakt:

Geschenke der Hoffnung e.V.
Haynauer Straße 72 A
D - 12249 Berlin

Pressestelle
Telefon: +49 (0)30 76 883 434
oder +49 (0)151 11443894
E-Mail: presse@geschenke-der-hoffnung.org

Original-Content von: Geschenke der Hoffnung e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Geschenke der Hoffnung e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: