pro.media kommunikation gmbh

"Gipfeltreffen der Wetterfrösche" erfährt Neuauflage im Tiroler Ötztal

Innsbruck (ots) - Von 16. bis 18. Oktober 2008 wird in Tirol wieder kräftig gequakt: Nach einer überragenden Vorjahres-Premiere in der Region Wilder Kaiser wird das "Gipfeltreffen der Wetterfrösche" heuer im Tiroler Ötztal über die Bühne gehen. Nahezu alle namhaften TV-Stationen im deutschsprachigen Raum sind vertreten.

Als im Vorjahr das "1. Gipfeltreffen der Wetterfrösche" ausgerufen wurde, sind ein knappes Dutzend Fernsehanstalten gekommen, darunter Großanstalten wie ORF, ARD, ZDF, RTL, NTV, ATV, SWR, MDR, Schweizer Fernsehen und Deutsches Wetterfernsehen. 2007 wurde allein über Außenwetterreportagen eine TV-Quote von 35 Mio. Sehern erzielt. Laut Gastgeber pro.media wird der Branchentreff diesmal inhaltlich noch hochkarätiger und internationaler.

Ötztal ist heuer perfekter Gastgeber

Weil das "1. Gipfeltreffen der Wetterfrösche" alle Erwartungen weit übertraf, wird dieser Event als eine jährlich wiederkehrende Einrichtung in Tirol bleiben und inhaltlich wachsen. Als Gastgeber einer Neuauflage hat sich das Ötztal empfohlen, "weil hier Außenwetterreportagen einfach spannend sind", sagt Christian Häckl, Wettermann bei RTL und einer der Mitinitiatoren der Veranstaltung: "Im Tal und im Gebirge finden wir hoffentlich spätsommerliches Wanderwetter vor, oben am Gletscher schon perfekte, frühwinterliche Bedingungen für Skifahrer - das wünscht man sich als Wettermoderator!"

Spannende Vorträge auf höchstem Niveau

Untergebracht sind die Wetterfrösche während des dreitägigen Gipfeltreffens im ****Hotel Bergland in Sölden. Schon der Beginn ist hochkarätig. ORF-Wettermann Thomas Wostal referiert am 16. Oktober über den "Mhythos Bauernregeln", sein ORF-Kollege Christian Huhndorf zum Thema "Spielt das Wetter verrückt oder machen uns die Medien verrückt?". Und Univ.-Prof. Dr. Reinhold Steinacker (Universität Wien/Institut für Meteorologie und Geophysik) referiert am 17. Oktober zum Thema "Schnee adé - mögliche und unmögliche Szenarien". Ideengeber Thomas Weninger (pro.media): "Damit gelingt es uns, bei der zweiten Auflage wissenschaftlich noch mehr in die Tiefe zu gehen." Die offizielle Verleihung des Jury-Preises für die "Beste Wetterpräsentation im deutschsprachigen Fernsehen" wird heuer von TV-Media präsentiert. Die Trophäe haben Schüler/inne/n der Glasfachschule Kramsach künstlerisch gestaltet. Wetterlady Isabella Krassnitzer steht dem Organisationsteam wieder mit Ihrem Knowhow und als Moderatorin zur Verfügung. Oliver Schwarz, Geschäftsführer Ötztal Tourismus, und Josef Margreiter, Direktor der Tirol Werbung, sind sich einig: "Wir freuen uns sehr, dass dieser innovative Medienevent in Tirol bleibt und heuer im Ötztal stattfinden wird."

Bildmaterial unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?pro.media

Rückfragehinweis: pro.media kommunikation Gmbh c/o ernst spreng kapuzinergasse 34a a-6020 innsbruck, Tel.: +43 (0)512 214004-17 Fax: +43 (0)512 214004-14 Mobil: +43 (0)664 8518387 mailto:promedia.spreng@pressezone.at http://www.pressezone.at

 
Original-Content von: pro.media kommunikation gmbh, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: