LBS Bayerische Landesbausparkasse

LBS Bayern kommt bei strategischer Ausrichtung auf das Niedrigzinsumfeld gut voran
Substanzstarkes Bausparneugeschäft - Fokus auf Finanzierungen

München (ots) - Die LBS Bayern hat bei ihrer Ausrichtung auf ein anhaltendes Niedrigzinsumfeld wichtige Fortschritte erzielt. "Wir sind bei der Umsetzung unserer Strategie gut vorangekommen", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Franz Wirnhier bei der Bilanz-Pressekonferenz heute in München.

Nach einem Rekord-Neugeschäft von 8,8 Milliarden Euro im Jahr 2015 strebt die LBS Bayern im laufenden Jahr eine Bausparsumme von etwa 8 Milliarden Euro an. "Bei den Bausparverträgen, die wir neu abschließen, beträgt der Guthabenzins in der Regel 0,1 Prozent. Damit liegt der Kernnutzen des Bausparvertrags klar im Fokus unserer Kunden", so Wirnhier. "Die Menschen sparen Eigenkapital für den Erwerb und Erhalt von Wohneigentum und sichern sich die Darlehenszinsen für aktuelle und künftige Baufinanzierungen."

Im Finanzierungsgeschäft zeigt sich eine Aufwärtstendenz. Bei den Sofortkrediten rechnet die LBS mit einem deutlichen Wachstum des genehmigten Volumens gegenüber dem Vorjahr von 644 Millionen Euro auf rund 750 Millionen Euro. Bei den Bauspardarlehen werden voraussichtlich etwa 370 Millionen Euro zugesagt (2015: 357 Millionen Euro), der durch den jahrelangen Zinsverfall ausgelöste Rückgang scheint gestoppt. Vor allem Angebote, die Kunden mit älteren Verträgen die heutigen historisch niedrigen Zinsen eröffnen, sind dafür verantwortlich. Dazu gehört der Umstieg in das aktuelle Tarifwerk mit Nominalzinsen beim Bauspardarlehen ab 1,4 Prozent.

Bei den Einsparungen im Verwaltungsaufwand sei die LBS auf Kurs. 2015 lagen die direkt beeinflussbaren Sachkosten acht Millionen Euro unter dem Orientierungswert von 2013. Der Wegfall von 90 Vollzeitstellen, der bis Ende 2017 realisiert werden soll, werde schon 2016 geregelt sein. Kritisch äußerte sich Wirnhier zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie. "Die Vergabe von Immobilienkrediten wird damit unnötig eingeschränkt. Und das nur, weil die EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie besonders streng in deutsches Recht übertragen wurde."

Die Unterlagen zur Pressekonferenz sind abrufbar unter www.lbs.de/presse

Pressekontakt:

Joachim Klein
Pressesprecher
(089) 4 11 13 - 62 24
joachim.klein@lbs-bayern.de

Original-Content von: LBS Bayerische Landesbausparkasse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LBS Bayerische Landesbausparkasse

Das könnte Sie auch interessieren: