Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Faire Löhne und bezahlbare Hilfe - Kommentar von Stephanie Weltmann zur Pflege

Essen (ots) - Da will man der einen Gruppe gerecht werden und schafft damit bei einer anderen Existenzsorgen: Gewerkschaften kämpfen seit Jahren für gute Löhne in der Pflege, um die Ausbildungszahlen zu verbessern und mehr Menschen für diesen fordernden und nicht zu viel zu würdigenden Beruf zu werben. In NRW erhalten diese Fachkräfte mit den höchsten Bruttolohn im Ländervergleich - doch genau das soll nun der Grund dafür sein, dass sich immer mehr Senioren in unseren Städten diese professionelle Pflege im Altenheim nicht leisten können - im äußersten Fall sogar auf Hilfe vom Staat angewiesen sind. Wo viele arme Senioren leben, schlagen die hohen Kosten besonders zu buche. Was also: Faire Löhne? Bezahlbare Pflege? Das ist kein Entweder-Oder-Frage. Beides sollte machbar sein. Weder darf Pflegebedürftigkeit einen Menschen zum Sozialfall machen, noch der Lohn in der Pflege so gering sein, dass gute Leute sich für diese Job nicht interessieren. Das Pflegesystem ist unterfinanziert - die Hoffnung auf die Reform der Pflegeversicherung ist groß. Alle Experten sind sich einig: Es braucht mehr Geld.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: