Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: WAZ-Exclusiv Vorabmeldung : Grüne fordern Abbruch der TTIP- und Ceta-Gespräche

Essen (ots) - Deutschland solle es Frankreich gleichtun und sich für einen Abbruch der TTIP-Verhandlungen aussprechen. Das fordern die Grünen. "Diese TTIP-Verhandlungen sind aussichtslos, auch Deutschland sollte sie abbrechen. Die Befürworter von TTIP reiten ein totes Pferd", sagte Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Zuvor hatte Frankreich offiziell erklärt, die EU-Kommission zum Abbruch der Gespräche auffordern zu wollen. In Deutschland hatte SPD-Chef Sigmar Gabriel das Thema angeheizt, indem er TTIP für faktisch gescheitert erklärte. Dass Gabriel das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta gleichwohl retten will, hält Hofreiter für inkonsequent. "Sigmar Gabriel muss sich jetzt auch klar gegen CETA aussprechen, alles andere ist doppelzüngig. CETA ist nur ein Klon von TTIP, intransparent, unsozial und unökologisch", sagte er der WAZ. Ceta ermögliche vielen US-Firmen mit kanadischen Niederlassungen Privilegien, die TTIP schaffen sollte. Hofreiter: "Der Abbruch von TTIP wie auch von CETA ist überfällig. Für die Verbraucher, für die Landwirte, für die Arbeitsplätze und für die Umwelt."

Das autorisierte Statement von Anton Hofreiter: "Diese TTIP-Verhandlungen sind aussichtslos, auch Deutschland sollte sie abbrechen. Die Befürworter von TTIP reiten ein totes Pferd."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: