Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wissenschaft als Chance - Kommentar von Christopher Onkelbach zu Hochschulen

Essen (ots) - Mehr als 250.000 junge Menschen studieren im Ruhrgebiet - das Wort von der "Akademikerschwemme" macht die Runde. Doch selbst die Wirtschaft im Ruhrgebiet mag nicht davon reden. Sie erkennt es zunehmend als Chance, auf gut ausgebildete Absolventen zurückgreifen zu können und sieht sich aufgefordert, genügend attraktive Stellen zu schaffen, um die Fachkräfte in der Region zu halten. Auch viele Hochschulen haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten Duale Studiengänge an, die eine praxisnahe Berufsausbildung mit einem Studium verzahnen.

Doch Fakt ist, dass etwa ein Drittel der Studenten vorzeitig die Universität verlässt. Mehr Lehrkräfte sind daher nötig, um die Studenten bis zum erfolgreichen Abschluss zu betreuen. Seit Jahren liegt NRW hier deutlich zurück. Insgesamt muss sich die Wissenschaftsregion Ruhr indes nicht hinter Berlin, Frankfurt oder gar München verstecken.

Doch es bleibt noch einiges zu tun, bis diese Vision Wirklichkeit wird: Früher kamen die Unternehmen ins Revier, weil es hier Kohle und Stahl gab. Womöglich kommen sie morgen, weil es hier so viele gut ausgebildete junge Menschen gibt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: