Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kollege, mach doch mal Pause. Kommentar von Matthias Korfmann zu Stress

Essen (ots) - Jeder vierte Arbeitnehmer arbeitet sich also krank oder riskiert seine Gesundheit. Umgekehrt heißt das (ein kleiner Trost), dass drei von vier Berufstätigen offenbar nicht in Gefahr sind, sich zu überarbeiten. Wer sind nun diese 25 Prozent, die sich keine Pausen gönnen? Jeder von uns wird spontan zwei, drei dieser Unermüdlichen nennen können. Der eine fürchtet um seinen Job, die andere will unbedingt Karriere machen, ein weiterer ringt um Anerkennung. Eines eint sie: Sie malochen, bis sie umfallen, und anschließend muss man sie wieder aufpäppeln. Die Idee, dass Chefs erreichbare Ziele setzen sollten, klingt gut. Das Leben lehrt aber, dass sich Chefs schnell an die Leistung der Unermüdlichen gewöhnen. Sie wünschen sich dann, dass alle so wären. Achten wir also selbst auf die, die gefährdet sind. Schließen wir mit ihnen eine Zielvereinbarung, die nicht immer gilt, aber immer mal wieder: Kollege, mach Pause!

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: