Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Jo zefix no amoi, wos isn des? Kommentar von Jens Dirksen zur CSU-Sprachforderung

Essen (ots) - Irgendwer muss diese Forderung aus Bayern, hierzulande sollten alle Menschen auch im Wohnzimmer nur noch Deutsch reden, übersetzt haben. Sonst hätten wir sie ja wahrscheinlich gar nicht verstanden. Verständlich wird dadurch aber immer noch nicht, mit welcher Absicht ausgerechnet die CSU in ihrem Parteitagsleitantrag fordert, in der Familie solle nur noch Deutsch gesprochen werden - es wäre doch das Aus für Hoch- und Niederbayrisch! Seit Edmund Stoiber hat man allerdings schon häufiger den Eindruck gewinnen dürfen, dass Bajuwaren einen Übersetzer brauchen, damit sie verstehen, was sie reden. Wahrscheinlich aber steckt hinter alledem die amerikanische NSA, die bestimmt den Leitantragsübersetzer für den Nürnberger Parteitag der CSU geschmiert hat. Bekanntlich tut man sich in Fort Meade/Maryland immer noch schwer, diesen seltsamen Code zu knacken, mit dem sich die Bayern verständigen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: