Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Achtung Geisterfahrer. Kommentar Von Gerd Heidecke

Essen (ots) - Die Frage, wann denn endlich die Bogestra in ihre örtlichen Bestandteile aufgelöst wird, würde in Bochum, Gelsenkirchen und Witten vielleicht ein paar Lacher provozieren (schließlich fährt man unter dem Kürzel seit 1896 erfolgreich auf gemeinsamen Gleisen). Ersetzt man dagegen in der Fragestellung Bogestra durch Via, muss die Reaktion ganz anders ausfallen: Kopfschütteln darüber, dass sich die Frage überhaupt ernsthaft stellt. Der Via-Verbund hat bereits in den ersten drei Jahren seines Bestehens die Hälfte des Einsparziels bis 2020 realisiert. Personal wird bei Bedarf über die Stadtgrenzen hinweg eingesetzt. Für Essen und Mülheim werden gerade 42 moderne Niederflurbahnen angeschafft. Die Wartung der Fahrkartenautomaten für die drei Städte wurde zentralisiert - alles kostensparend und längst nicht ausgereizt. An den neueren Automaten gibt es ein Schwarzfahrerticket, mit dem sofort seine Strafe bezahlen kann, wer ohne Fahrschein erwischt wurde. Fehlt nur noch ein Geisterfahrerticket für alle, die Via wieder abschaffen wollen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: