Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der Schwager als Pfleger. Kommentar von Julia Emmrich

Essen (ots) - Ehefrauen pflegen Ehemänner, Töchter und Schwiegertöchter pflegen die alten Eltern - das ist das übliche Modell. Familiäre Pflege ist fast immer weiblich. Doch wie sieht die Lage in zwanzig oder dreißig Jahren aus? Auch dann werden sich die meisten Menschen wünschen, in ihren eigenen vier Wänden von vertrauten Angehörigen gepflegt zu werden. Doch wer ist dann noch da? Es ist deshalb gut, dass die Bundesregierung bei ihrem Versuch, die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zu erleichtern, den Kreis der Menschen, die als Angehörige vom Staat gefördert werden können, erweitert. Ab 2015 sind auch Schwager, Schwägerinnen und gleichgeschlechtliche Partner dabei. Aber warum nicht gute Freunde? Was ist, wenn die gesunde Freundin die Kranke pflegen will, weil die keinen anderen hat? Noch sind das Einzelfälle. Doch in einigen Jahren wird das Land froh sein über jeden, der sich kümmert.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: