Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Zum Zähne ausbeißen. Kommentar von Torsten Droop

Essen (ots) - Foodwatch prangert erneut an, dass Lebensmittel in Deutschland mangelhaft gekennzeichnet sind. Bleibt man beim Bild, ist anzufügen, dass sich die Verbraucherschützer verlässlich weiter die Zähne ausbeißen beim Versuch, den Gesetzgeber auf ihre Seite zu ziehen - um die Lebensmittelhersteller mit schärferen Vorgaben zu mehr Kundeninformation, -aufklärung und -freundlichkeit zu zwingen.

Noch immer lässt etwa eine schlichte Müslischnitte den Durchschnittskäufer verzweifeln beim Versuch, etwas übers Produkt zu erfahren außer, dass es richtig gesund ist. Die kleine Schrift verschwimmt selbst bei bester Sehschärfe und entziffert man sie doch, folgt meist lediglich ein Achselzucken: Wer ist schon Lebensmittelchemiker und kann mit den vielen Angaben tatsächlich etwas anfangen? Andere Fragen liegen auf der Hand: Will der Großteil der Verbraucher tatsächlich so mündig sein wie Foodwatch vorgibt? Prüft er tatsächlich ernsthaft, was er da gerade in den Wagen packt? Achten Sie mal drauf. Heute ist ja Einkaufstag...

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: