Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Retouren-Porto macht Sinn. Kommentar von Frank Meßing

Essen (ots) - Mit dem Boom beim Internethandel steigt von Jahr zu Jahr die Zahl der Pakete, die in Deutschland verschickt werden. 2013 waren es 2,1 Milliarden. Sieben Prozent der Sendungen gingen auf Retouren zurück. Diese Zahl könnte jetzt wieder sinken, wenn Versender von ihrem Recht Gebrauch machen und ihren Kunden das Porto aufs Auge drücken. Die großen Konzerne zögern noch. Umso bemerkenswerter ist die Forderung des Hermes-Chefs, die Gratis-Retouren abzuschaffen. Hermes gehört zur Otto-Gruppe, einem der größten Versandhändler in Deutschland. Der Vorstoß macht Sinn. Weil ja alles umsonst ist, werden gleich mehrere Größen und Farben einer Jeans bestellt, obwohl man nur eine haben will. Der Rest wird auf Kosten des Händlers zurückgeschickt. Diese Mentalität ist ökonomisch und ökologisch fragwürdig und trägt zur Verstopfung unserer Straßen bei. Porto für Retouren könnte diese Ausuferung bremsen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: